Gunzer für kostenfreien Berufsschulbesuch

Klagenfurt (OTS) - Der Vizepräsident der Wirtschaftskammer Kärnten LAbg. Albert Gunzer fordert den Besuch der Berufsschule endlich kostenfrei zu stellen. "Es ist nicht nachvollziehbar, dass die ausbildenden Betriebe die Kosten für die Zeit, in welcher die Lehrlinge die Berufsschule besuchen, zu tragen haben", so der Wirtschaftskammervizepräsident Gunzer. Diese Weiterbezahlung der Lehrlingsentschädigung sei nicht gerechtfertigt, da die Berufsschulen die einzigen Schulen in Österreich sind deren Besuch nicht kostenlos ist. Die Befreiung von den Berufsschulzeitkosten würde eine echte Entlastung für die ausbildenden Betriebe bedeuten und es wären in Zukunft wesentlich mehr Unternehmer bereit wieder verstärkt Lehrlinge aufzunehmen und auszubilden. "Dass der Präsident der Wirtschaftskammer Österreich Christoph Leitl sich eine Einführung eines generellen Schulgeldes vorstellen kann, ist der Beweis dafür, dass er sich davon verabschiedet hat, sich für die klein- und mittelständischen Unternehmen, welche er angeblich vertritt, einzusetzen. Eine Einführung des Schulgeldes bedeutet auch automatisch eine Kaufkraftschwächung", schloss Gunzer.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landtagsklub
Tel.: (0463) 513 272
alexandra.grimschitz@fpoekaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001