Korrektur zu OTS0091 von heute: "Ohne Informationen wird eine Stellungnahme zum Behindertengleichstellungsgesetz zum Glückspiel!"

Lebenshilfe Österreich Präsident Prof. Germain Weber zeigt sich über die grassierende Geheimniskrämerei und Gerüchteküche verwundert und bedauert das zweifelhafte Vorgehen.

Wien (OTS) - Im 2. Absatz muss es wie folgt richtig lauten:
Demnach soll die ÖAR lediglich die Möglichkeit bekommen eine Klage vorzuschlagen, die allerdings nur dann eingereicht werden kann, wenn im Bundes-Behindertenbeirat dafür eine 2/3-Mehrheit gefunden wird. (Nicht: Demnach soll lediglich die ÖAR die Möglichkeit bekommen eine Klage vorzuschlagen, die allerdings nur dann eingereicht werden kann, wenn im Bundes-Behindertenbeirat dafür eine 2/3-Mehrheit gefunden wird).

Rückfragen & Kontakt:

Lebenshilfe Österreich
Bundesvereinigung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung
Bereichsleitung Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Walter Michelson
Förstergasse 6
A-1020 Wien
Tel.: +43 (0)1/ 812 26 42 DW 72
FAX: +43 (0)1/ 812 26 42 DW 85
E-Mail: kommunikation@lebenshilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0006