ASLA-Pressemitteilungen - Preise für das Jahr 2005 - Ausschreibung

Washington (ots/PRNewswire) - - Neue Kategorie für den Wohnbereich

Die amerikanische Gesellschaft der Landschaftsarchitekten (American Society of Landscape Architects, ASLA) hat die Ausschreibung für die Wettbewerbe für das Jahr 2005 veröffentlicht. (
http://www.asla.org/awards/2005/rules_entries/index.html)

Das Wettbewerbsprogramm schliesst fünf Kategorien für Bewerber aus dem professionellen und studentischen Bereich ein: - Allgemeines Design - Design für den Wohnbereich, eine neue Kategorie, die in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift "Garden Design" angeboten wird - Analyse und Planung - Forschung - Kommunikation

Die Ausschreibung gilt auch für den so genannten "Community Service Award", durch den Landschaftsarchitekten und Studenten der Landschaftsarchitektur gewürdigt werden, die ihre Dienste unentgeltlich für öffentliche Projekte zur Verfügung stellen, sowie für den Landmark-Preis, durch den in Zusammenarbeit mit dem "National Trust for Historic Preservation", dem Treuhandfonds für die Erhaltung historischer Anlagen, ein Projekt ins Rampenlicht gerückt wird, das vor 15 bis 50 Jahren abgeschlossen wurde.

Der Einsendeschluss für die Abgabe des Bewerbungsformulars ist Freitag, der 13. Mai 2005, und alle Bewerbungsunterlagen müssen spätestens am Freitag, den 27. Mai 2005 vollständig vorliegen. Die professionellen und studentischen Gewinner des Wettbewerbs, ihre Auftraggeber und akademischen Betreuer werden am Montag, den 10. Oktober 2005 im Rahmen einer Festveranstaltung mit anschliessendem Mittagessen während der Jahresversammlung und Ausstellung der ASLAP in Fort Lauderdale (Florida) gewürdigt.

Der Jury, die über die Vergabe der Preise für professionelle Bewerber entscheidet, gehören folgende Mitglieder an: (http://www.asla.org/awards/2005/rules_entries/jurors.html) Gary R. Hilderbrand, FASLA, Geschäftsführer, Reed Hilderbrand Associates, Inc., Watertown, MA, als Vorsitzender der Jury; Beth Dunlop, Architekturkritikerin, The Miami Herald, Miami, Florida; Edward A. Feiner, FAIA, Ehrenmitglied der ASLA, vormals leitender Architekt, U.S. General Services Administration, Direktor, Washington Center, Skidmore, Owings & Merrill LLP, Washington, DC; Terence G. Harkness, FASLA, Professor für Landschaftsarchitektur, University of Illinois in Urbana-Champaign; Todd D. Johnson, FASLA, Geschäftsführer und Leiter der Designabteilung, Design Workshop, Inc., Denver, Colorado; Miriam Lehrer, ASLA, Gründerin und Geschäftsführerin, Mia Lehrer + Associates, Los Angeles, Kalifornien; Mario Schjetnan, FASLA, Grupo de Diseno Urbano, S.C., Mexiko-Stadt, Mexiko; Suzanne Turner, FASLA, emeritierte Professorin, Louisiana State University, Baton Rouge, Louisiana; Barbara E. Wilks, FAIA, ASLA, Gründerin und Geschäftsführerin, W Architecture and Landscape Architecture, New York City; Bill Marken, Chefredakteur der Zeitschrift "Garden Design", Los Altos, CA, zusätzliches Mitglied der Jury bei der Bewertung der Bewerbungen in der Kategorie Design für den Wohnbereich; und Karen Jessup, Vertreterin des National Trust for Historic Preservation, zusätzliches Mitglied der Jury bei der Vergabe des Landmark-Preises. Der Jury für die Studentenpreise gehören die folgenden Mitglieder an: (http://www.asla.org/awards/2005/rules_entries/jurors.html) Frederick R. Steiner, FASLA, Dekan, School of Architecture, University of Texas in Austin, als Vorsitzender der Jury; F. Christopher Dimond, FASLA, AICP, Senior Vice President & Chairman, Urban Design and Planning Services, HNTB Corporation, Kansas City, Missouri; Ilze Jones, FASLA, AIA, President, Jones & Jones Architects and Landscape Architects, Ltd., Seattle, Washington; Mikyoung Kim, ASLA, Geschäftsführer, Mikyoung Kim Design, ausserordentlicher Professor, Rhode Island School of Design, Boston, Massachusetts; M. Ann Mullins, FASLA, Campus-Landschaftsarchitektin, University of Colorado in Boulder; Kenneth W. Smith, ASLA, Geschäftsführer, Ken Smith Landscape Architect, New York City; und Susan S. Szenasy, Chefredakteurin der Zeitschrift "Metropolis", New York City.

ASLA wurde 1899 gegründet und vertritt als der nationale Verband der Landschaftsarchitekten die Interessen von über 15.000 Mitgliedern. Landschaftsarchitektur ist ein umfassender Wissenszweig, der sich mit der Analyse, der Planung, dem Design, der Verwaltung, der Erhaltung und der Wiederherstellung von Landschaften beschäftigt. ASLA setzt sich für die Förderung der Landschaftsarchitektur als professionelles Feld ein und unterstützt praktische Ziele durch Fürsprache, Schulungsprogramme, Öffentlichkeitsarbeit und die Förderung einer professionellen Gemeinschaft. Weitere Informationen zur Landschaftsarchitektur sind online unter http://www.asla.org zu finden.

Website: http://www.asla.org

Rückfragen & Kontakt:

Carolyn Mitchell, American Society of Landscape Architects,
+1-202-216-2331, oder cmitchell@asla.org

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0005