ARBÖ: Bis zu 10 Zentimeter Neuschnee binnen weniger Stunden führt zu Kettenpflicht auf Südautobahn

Sperre der Seebergbundesstraße für Lkw

Wien (OTS) - Das angekündigte Adriatief erfasste heute Abend mit seinen Ausläufern Unterkärnten und Teile der Steiermark. Das Ergebnis waren nach Informationen des ARBÖ bis zu 10 Zentimeter Neuschnee binnen weniger Stunden. Durch die zum Teil erhebliche Schneemassen kam es zu zahlreichen Behinderungen auch einigen Berg- und Passstrassen.

Auf der A2, Südautobahn, musste gegen 21 Uhr zwischen Modriach und der Pack Kettenpflicht für alle Fahrzeuge verhängt werden. Auf der Ausweichstrecke, der B70, Packer Bundesstraße, wurde zwar gegen 21:35 noch keine Kettenpflicht verhängt. "Ohne Schneeketten dürfte man aber dennoch nur schwer vorangekommen", berichtet Thomas Haider vom ARBÖ-Informationsdienst.

Allgemeine Kettenpflicht herrscht auch über die B91, Loiblpaß Bundesstraße, über den Loiblpaß und die B109, Wurzenpass Bundesstraße, über den Wurzenpass. Auf der B82, Seeberg Bundesstraße, bot sich den Autofahrern ein ähnliches Bild. Für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen herrscht ab 18 Uhr generelles Fahrverbot auf Grund der schneeglatten Fahrbahn.

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Haider
Tel.: (++43-1) 89121-7
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0003