Grenzüberschreitende Solidarität gegen Gewalt an Frauen

SJ NÖ organisiert internationales Gender Seminar in Groß Siegharts

St. Pölten (SPI) - Ein gemeinsamer Dialog über Interessen, Anliegen und Probleme von jungen Frauen in Österreich, Tschechien, der Slowakei, Ungarn und Polen ist das Ziel des ersten grenzüberschreitenden Seminars zum Thema "Solidarität gegen Gewalt an Frauen", das - organisiert von der Sozialistischen Jugend NÖ - vom 24. bis 27. Februar in Groß-Siegharts über die Bühne gehen wird.****

Gewalt an Frauen ist leider nach wie vor traurige Realität von vielen Frauen und Mädchen. Alleine in Österreich wird geschätzt, dass jede fünfte Frau in einer Beziehung schon einmal Opfer von Gewalt wurde.

"Die Frage von Gewalt gegen Frauen in all ihren unterschiedlichsten Formen ist jedoch ein globales Problem, dass nach gemeinsamen Aktivitäten und Antworten verlangt. Mit unserem Seminar wollen wir dazu einen Beitrag leisten", so Leila Hadj-Abdou Frauensprecherin der SJ NÖ.

Der SJ NÖ ist es gelungen hochkarätige ReferentInnen für das Seminar zu gewinnen. Darunter befindet sich das niederösterreichische Mitglied des Europäischen Parlaments Karin Scheele, die stellvertretende Vorsitzende der slowakischen Sozialdemokratie Juditha Takacova, und Magdalene Sroda, die polnische Ministerin für Gleichbehandlungsfragen.

Bernhard Wieland, Landesvorsitzender der SJ NÖ, zeigt sich darüber erfreut, dass es der SJ NÖ mit dem Seminar gelingt, einen frauenpolitischen Akzent weit über die Grenzen Niederösterreichs hinaus zu setzen.

Das Programm des Seminars ist unter www.sjnoe/frauenseminar abrufbar!(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend NÖ
Kastelicg. 2
3100 St. Pölten
Tel.: 02742/2255-222
presse@sjnoe.at; www.sjnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003