Weinzinger: Einkommensentwicklung bei Frauen wird immer schlechter

Rauch-Kallat muss endlich aufwachen und Initiative ergreifen

Wien (OTS) "Frauenministerin Rauch-Kallat muss endlich aus ihrem Tiefschlaf erwachen und etwas gegen die immer größer werdenden Einkommensunterschiede bei Frauen und Männern unternehmen. Wenn das Bildungsniveau der Frauen steigt und ihre Verdienstchancen gleichzeitig sinken, dann ist es an der Zeit die Notbremse zu ziehen", so die Frauensprecherin der Grünen, Brigid Weinzinger.

Ein Teil der Einkommensunterschiede sei auf die höhere Teilzeitquote zurückzuführen. Vollzeitarbeitsplätze werden für Frauen immer rarer. "Vorrangig notwendig ist daher die Förderung der beruflichen Weiterbildung, insbesondere für Wiedereinsteigerinnen und der Ausbau von Kinderbetreuungseinrichtungen", so Weinzinger. Darüber hinaus fordert Weinzinger eine bessere sozial- und arbeitsrechtliche Absicherung für Frauen in a-typischer Beschäftigung. "Ministerin Rauch-Kallat und Minister Bartenstein sind aufgefordert, endlich Maßnahmen zur Beseitigung der immer größer werdenden Einkommensschere zu ergreifen. Sie müssen sich den Problemen aktiv zuwenden und sich nicht immer mit Schönrednereien abzuwenden", schließt Weinzinger.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro der Grünen 0043+1-40110-6697

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002