tele.ring ist schuldenfrei

Vodafone-Kredit konnte vorzeitig zurückgezahlt werden

Wien (OTS) - Fast zwei Jahre vor Fälligkeit Ende 2006 hat der österreichische Mobilfunk-Netzbetreiber tele.ring rund 177,3 Millionen Euro an Vodafone überwiesen und damit den bei der Übernahme durch Western Wireless International gewährten Kredit abgezahlt. tele.ring ist nun frei von Fremdschulden. Dies wurde nicht zuletzt durch den erfolgreichen und profitablen Weg von tele.ring ermöglicht.

Western Wireless International hatte die Mannesmann-Tochter tele.ring Mitte 2001 von Vodafone für den symbolischen Betrag von zehn Euro übernommen. Vodafone hatte tele.ring ein Darlehen gewährt, dessen Gesamthöhe 250 Mio. Euro betrug. Dieser Betrag wurde aufgrund der erfolgreichen Performance des Mobilfunkunternehmens nie voll ausgeschöpft.

tele.ring versorgt mit rund 570 Mitarbeitern bereits 973.000 Kunden mit Sprach-, Daten und Internetdiensten. Denn tele.ring bietet nicht nur das effiziente Mobilfunknetz (0650) mit schlanken Tarifen und österreichweiter Abdeckung von über 98%, sondern ist das einzige private Telekom-Unternehmen des Landes mit eigenem Glasfaser-Festnetz (1012). 2004 startete tele.ring sein UMTS Netz in 10 Ballungszentren Österreichs.

Rückfragen & Kontakt:

Walter Sattlberger
Pressesprecher
Tel.: 01/9310122121
Mobil.: 0650/6502121
walter.sattlberger@telering.co.at
www.telering.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRA0001