Spektakuläres deutsches Debüt auf der Pariser Modewoche

Stuttgart (OTS) - Moderation

Am 28. Februar beginnt die Pariser Modewoche, eine der wichtigsten Events der Modewelt. Und eine junge Deutsche wird dieses Jahr mit dabei sein, deren Kollektion bereits im Vorfeld neugierig gemacht hat. Eva Gronbach, sie ist Trendsetterin für eine Mode, die nicht primär schön macht oder kleidet, sondern die 33jährige will mit ihren Kreationen das Lebensgefühl ihrer Generation ausdrücken. Es geht um den Wunsch nach Offenheit, Authentizität und Ehrlichkeit. Dafür ist Eva Gronbach eine ungewöhnliche Kooperation eingegangen mit einem der größten Kunststoff-Produzenten der Welt, mit Bayer MaterialScience und der italienischen Firma Technogel. Die Designerin hat für sich ein Material entdeckt, das sonst nur für Fahrradsättel, Wundpflaster oder Bürostühle verwendet wird: Technogel. Noch gibt's keine Fotos, denn vor der Premiere auf dem Catwalk in Paris herrscht Sperrfrist. Aber wir hatten die Gelegenheit, die Designerin zu ihrer spektakulären Mode zu befragen:

O-Ton Das Material Technogel ist durchsichtig, es ist eigentlich wie

eine Haut oder wie so ein Körperteil, was sehr weich anzufassen ist. Und das Tolle ist, dass es dieses shockabsorbend ist, also dass es Druck entgegen nimmt und dadurch eigentlich sehr friedfertig ist. Und wir haben das in der Philosophie umgesetzt und zwar, dass es eine Kollektion ist, die für eine friedfertige, transparente, offene Gesellschaft steht.

Moderation Klassische Schnitte und Stoffe kombiniert mit transparenten

Durchblicken - Eva Gronbach geht es darum, in einer Zeit der Anonymität und des gegenseitigen Misstrauens Transparenz zu schaffen, aber nicht nur:

O-Ton Es sind trotzdem ganz erotische Elemente auch entstanden, dass

bestimmte Körperteile zu sehen sind, die durchaus sehr sexy sind. Teilweise ist es das Revers, teilweise die Schulter, dann ist es der Rücken, dann ist es ein Ellbogen. Immer wieder einzelne, runde Teile, auch organische Formen, die eigentlich dann in dem Moment das Textil ersetzen und so dann die Haut zeigen.

Moderation Der neue Modestar ist gespannt, wie der neue Look jetzt in Paris ankommt: O-Ton Das ist für mich persönlich sehr aufregend, weil ich hab in

Brüssel und Paris studiert und gelebt und das ist so das erste Mal, dass ich seit vier Jahren jetzt mit nem eigenen Event zurück komme und das ist auch wieder ein bisschen lustigerweise nach Hause kommen, weil das ist so meine Modefamilie eigentlich mehr. Es ist sehr sehr aufregend, da in dem Moment, wenn die Großen ihre Sachen zeigen, da auch ein relativ großes Event zu haben. Es ist immer extrem existenziell weil man... also ich zweifel auch sehr an meiner Arbeit und da gibt man dann mit einem Schlag sich der Öffentlichkeit hin und auch den Kritiken und das ist mehr als aufregend.

Moderation Danke Frau Gronbach. Wer Lust auf einen Kurztrip hat, die Pariser

Modewochen gehen vom 28. Februar bis 7. März. Zu sehen ist die bisherige Kollektion von Frau Gronbach unter www.evagronbach.com.

Originaltext: Schlenker public relations

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Schlenker public relations
Nicole Butz
Tel.: 0711 / 64 97 30
Email: redaktion@schlenker-pr.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0002