Tödlicher Irrtum. Die Geschichte der RAF

Frankfurt/Main (OTS) - Menschen werden entführt und ermordet oder auf offener Straße umgebracht, denn die Terroristen wollen den Staat gefügig machen. Was sich flott geschrieben wie ein hochspannender Krimi liest, ist die Rekonstruktion dessen, was die "Rote Armee Fraktion" RAF drei Jahrzehnte in Deutschland anrichtete. Der Jurist und Journalist Butz Peters hat in seinem Buch " Tödlicher Irrtum" als erster Autor die gesamte Geschichte der RAF akribisch nachgezeichnet und erzählt, warum er ausgerechnet diesen Titel gewählt hat:

0-Ton: 23 Sekunden Der Grundgedanke der RAF war es ja, durch Anschläge, also Morde,

die, wie sie es formulierte, potenziell revolutionären Teile des Volkes zu mobilisieren, zu einem Umsturz der politischen Verhältnisse. Hier ein Irrtum, ein riesiger wie die RAF am Ende sogar selbst feststellte in ihrer Auflösungserklärung. Und dieser Irrtum war tödlich, weil die RAF 34 Menschen ermordete.

Die Zahlen sind in der Geschichte der Bundesrepublik einmalig: 62 Tote, 230 Verletzte, 250 Millionen Euro Schaden, 1.500 Verurteilte. Was hat die RAF so gefährlich gemacht?

0-Ton: 23 Sekunden Die RAF hat es geradezu meisterhaft verstanden, stets eine Lücke

im Sicherheitssystem zu entdecken, auch bei gut geschützten Leuten wie Generalbundesanwalt Buback, Arbeitgeberpräsident Schleyer oder Deutsche- Bank- Chef Herrhausen. So wurden bei ihren 26 Mordanschlägen nur in einem einzigen Fall die Täter vor Ort und Stelle gefasst, beim Überfall auf die deutsche Botschaft in Stockholm 1975 mit 4 Toten.

"Tödlicher Irrtum" ist die faktenreichste Darstellung der RAF. Alleine 11 Millionen Seiten betrugen die Ermittlungsakten. Da muss es außerordentlich schwierig gewesen sein, diesen immensen Berg von Fakten zusammen zu tragen.

0-Ton: 23 Sekunden Grundlage für dieses Buch sind 250 Gerichtentscheidungen in Sachen

RAF und natürlich jede Menge sonstiger Erklärungen, wie von der RAF selbst, ihrem Umfeld, der Politik und natürlich auch von den Staatsschutzbehörden. Es war zeitaufwendig dieses ganze Material mit Tausenden von Quellen zu erschließen, seit 20 Jahren beschäftigt es mich, aber auch ungeheuer spannend 30 Jahre packende, deutsche Zeitgeschichte.

Diese umfassende Chronik und dramatische Zeitreise durch drei Jahrzehnte deutscher Nachkriegsgeschichte ist unter dem Titel "Tödlicher Irrtum. Die Geschichte der RAF" beim ARGON Verlag erschienen und kostet 24,90 EURO.

ACHTUNG REDAKTIONEN

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Originaltext: S. Fischer Verlage

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Lölsberg pr&kommunikation
Petra Lölsberg
Tel.: 0049(0)30 - 401 04 884
info@loelsberg-pr.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001