"Die neue Entdeckung der heimischen Literaturszene"

Klagenfurt (OTS) - Das Robert-Musil-Literatur-Museum und der Katholische Akademikerverband Kärnten

präsentieren in der Reihe Literatour.at Linda Stift

Linda Stift gilt bereits kurz nach dem Erscheinen ihres Romandebuts "Kingpeng" (Deuticke im Zsolnay-Verlag) als "die neue Entdeckung der heimischen Literaturszene" (KURIER.at). Am Donnerstag, dem 3. März, liest die Autorin im Musil-Haus aus ihrem Erstling.

"Kingpeng"

Die Geschwister Kinga und Nick leben zusammen. Gemeinsam betreiben sie einen Partyservice. Von ihrem kleinen Balkon blicken die beiden auf eine große Terrasse mit Kübelpflanzen, einer Hollywoodschaukel und reichen, gut aussehenden Menschen, die sie fasziniert beobachten. Und plötzlich gehören sie dazu. Dann aber geschieht ein rätselhafter Mord, der alles verändert.

"Kingpeng knallt aus der Tube", Kurier.at

"Eine Mischung aus Thriller, House-Movie und Familienfarce, das ist Linda Stifts literarisches Debüt "Kingpeng" (.) Stifts Stärke ist ihre ebenso gnadenlos-präzise wie knapp gehaltene Sprache. (.) Ein rasantes, nur scheinbar unsentimental erzähltes Debüt, modern und unangepasst zugleich." Dagmar Kaindl, NEWS, Nr. 7/2005

Bei Linda Stifts "ungefälligen, beiläufigen, aber dennoch sehr exaktem Schreibstil könnte man auch sagen, dass sie einem ihre Geschichte förmlich vor die Füße pfeffert. Sehr gelungen!",

Berliner Zeitung, 17. Februar 2005

Zeit: Donnerstag, 03. März 2005, 19,30 Uhr Ort: MUSIL-HAUS, Bahnhofstraße 50, A-9020 Klagenfurt, Eintritt frei

Infos zu dieser Veranstaltung: 0463-501429 (Robert-Musil-Literatur-Museum), http://www.musilmuseum.at bzw. http://www.literatour.at , e-mail: klagenfurt@musilmuseum.at

In der Reihe Literatour.at werden im Jahr 2005 auch noch die folgenden Schriftsteller lesen: Janko Messner (5. April) und Markus Orths (11. Oktober 2005).

Rückfragen & Kontakt:

Stadtgalerie Klagenfurt
Mag. Beatrix Obernosterer
Tel.: 0463/537-5532
art@stadtgalerie.net

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKL0001