Außenministerin lädt zu prominent besetztem Europakongress in Wien ein

Kohl, Barroso und Ferrero-Waldner unter den Teilnehmern

Wien (OTS) - WiAußenministerin Ursula Plassnik wird am 25. und 26. Februar 2005 aus Anlass der 10-jährigen Mitgliedschaft Österreichs in der Europäischen Union bedeutende Persönlichkeiten des europäischen Integrationsprozesses zu einem Kongress in Wien begrüßen.

Unter dem Titel "Gemeinsame Erfahrungen, gemeinsame Perspektiven -10 Jahre Österreich in der Europäischen Union" wird bei diesem Europakongress eine Standortbestimmung vorgenommen: Aufbauend auf einer Bilanz der ersten zehn Jahre der österreichischen Mitgliedschaft in der Europäischen Union soll ein Ausblick auf die Zukunft des vereinten Europas und Österreichs Rolle in diesem Europa gegeben werden.

Die feierliche Eröffnungsveranstaltung findet am 25. Februar um 18:00 Uhr in den Redoutensälen der Hofburg statt. Nach Grußworten von Außenminister a.D. Alois Mock und der Eröffnung des Kongresses durch Außenministerin Ursula Plassnik werden Kommissionspräsident José Manuel Barroso und die ehemaligen Regierungschefs Deutschlands, Österreichs und Finnlands, Helmut Kohl, Franz Vranitzky und Paavo Lipponen die Festreden halten.

Am Samstag, den 26. Februar folgen vormittags zwei Podiumsdiskussionen im Großen Festsaal im Haus der Industrie am Wiener Schwarzenbergplatz.

Teilnehmer des ersten Panels, das um 9:30 Uhr beginnt und die "Bilanz der 10-jährigen EU-Mitgliedschaft" zum Thema hat, sind Botschafter Pertti Salolainen, finnischer Außenhandelsminister von 1990 bis 1995, Lena Hjelm-Wallén, schwedische Außenministerin von 1994 bis 1998, Erhard Busek, Vizekanzler von 1991 bis 1995 und Sonderkoordinator des Stabilitätspakts für Südosteuropa, Brigitte Ederer, Staatssekretärin von 1992 bis 1995 und Vorstandsdirektorin von Siemens Österreich, sowie Peter Mitterbauer, Präsident der Österreichischen Industriellenvereinigung von 1996 bis 2004 und Vorstandsvorsitzender der MIBA AG.

Am zweiten Panel, "Perspektiven für das Europa von morgen", um 11:30 Uhr nehmen Franz Fischler, EU-Agrarkommissar von 1995 bis 2004, Dimitrij Rupel, Außenminister der Republik Slowenien, Benita Ferrero-Waldner, EU-Außenkommissarin, Peter Sloterdijk, Philosoph, Professor und Rektor der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe sowie Prof. Paul Lendvai, Publizist, Mit-Herausgeber und Chefredakteur der "Europäischen Rundschau", teil.

Anmeldung von Pressevertretern über die Presseabteilung des Außenministeriums:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: (++43-5) 01150-3262
Fax: (++43-5) 01159-213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

Anmeldeschluss ist Donnerstag, der 24.Februar 2005 um 10:00 Uhr.

Es wird um Verständnis gebeten, dass nur angemeldeten Pressevertretern Einlass gewährt werden kann. Ein gültiger Presseausweis ist bei der Einlasskontrolle vorzuweisen.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: (++43-5) 01150-3262
Fax: (++43-5) 01159-213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001