Kärntner Delegation in Banda Aceh: Grundstück für Kärntendorf gesichert

Spatenstich für Kärntendorf in den nächsten Wochen durch LH Haider

Klagenfurt (LPD) - Eine Kärntner Delegation mit dem Leiter des LH-Bürgerbüros, Siegfried Wuzella, Landesprotokollchef Franz Koloini, Indonesiens Honorarkonsul Christian Bradach und seiner in Banda Aceh lebenden Gattin Baningshi sowie der Architektin Jana Revedin war am 21. Februar zu einer Reise in die vom Tsunami schwer zerstörte Provinzhauptstadt Banda Aceh aufgebrochen und ist heute, Mittwoch, aus Indonesien zurückgekommen. Begleitet wurden sie von in Wien tätigen Botschaftsrat Rachmat Budiman und Wirtschaftsattache Joni Suwandi.

Der Delegation gelang es, ein konkretes Grundstück für das Kärntendorf sicherzustellen und weitere Vorbereitungen vor Ort zu treffen, wozu Kontakte zu Behörden, Unternehmen und Banken für den Bau geknüpft wurden. "Diese Reise war ein großer Erfolg, die Aufnahme war sehr herzlich", sagten Wuzella und Koloini.

Ein zwei Hektar großes Grundstück wurde mithilfe des Oberbürgemeisters Razali Juned gefunden, es befindet sich 14 km vom Katastrophengebiet entfernt. Es wird kostenlos zur Verfügung gestellt. Dort befinden sich bereits eine intakte Volksschule und ein Gebetshaus, auch die Versorgung mit Wasser, Strom und Straßen sei gegeben.

Der Spatenstich für die bereits geplanten zwölf Häuser kann schon innerhalb der nächsten Wochen erfolgen. Landeshauptmann Jörg Haider wird persönlich anwesend sein.

Die enorme Hilfsbedürftigkeit sei auch in allen Gesprächen offenkundig geworden, sagten die Delegationsmitglieder. Ihnen sei auch klargemacht worden, dass es viele internationale Hilfsorganisationen gebe, die helfen wollten, doch das - von LH Haider initiierte - Kärntner Projekt sei sehr konkret und wurde daher umso freudiger begrüßt. Es sei ein vorbildhaftes Projekt, dem viele folgen sollten. Es sei das erste derartige Projekt zwischen zwei Provinzen, nun sei auch eine Partnerschaft zwischen Aceh und Kärnten geplant.

Der Delegation ist auch ein bereits bestehendes Dorf für Waisenkinder und Tsunami-Opfer in der Nähe gezeigt worden, das zwar sauber geführt, jedoch unterversorgt und baulich sehr desolat ist. Hier werde noch abgeklärt, ob sich das Land Kärnten ebenfalls mit einer finanziellen Soforthilfe engagieren könne, um eine Verbesserung zu erreichen.

Die Delegation hat auch die Grüße des Landes Kärnten und des Landeshauptmanns an den Gouverneur der Region Aceh überbracht. Seitens der Provinz wurde die vollste Unterstützung für den Bau des Kärntner Projektes zugesagt. Vorverträge werden in den nächsten Tagen an das Land Kärnten übermittelt.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001