Scheucher: Kärntner ÖVP setzt sich mit Vorschlägen zur Familienoffensive durch

Familiensprecherin begrüßt beitragsfreies Kindergartenjahr

Klagenfurt (OTS) - Als Erfolg des konsequenten Einsatzes der ÖVP Kärnten für eine umfassende Familienoffensive bezeichnete heute die Familiensprecherin der ÖVP Kärnten, NAbg. Elisabeth Scheucher-Pichler, die nun in Gang kommende Diskussion um die pädagogische Ausrichtung der Kindergartenerziehung. "Nachdem wir seit Jahren den beitragsfreien Kindergarten verlangen, um jungen Menschen die Entscheidung zur Gründung einer Familie zu erleichtern, wäre ein Gratis-Jahr ein Schritt in die richtige Richtung", unterstrich Scheucher.
Von besonderer Bedeutung sei aber nach wie vor die Einführung bedarfsgerechter Öffnungszeiten der Kindergärten, die Aufwertung der pädagogischen Standards im Vorschulbereich sowie der Ausbau des Systems der mobilen Tagesmütter, die eine sinnvolle Ergänzung des Kindergartens darstellen würden. Sie könnten direkt im jeweiligen Haushalt die Kinder versorgen, wenn die Eltern am Abend Verpflichtungen hätten oder sich beruflich fortbilden wollten. Scheucher: "Derzeit gibt es dafür in Kärnten keine Förderungen, keine Richtlinien, nur Tohuwabohu. Ich werde mich dafür einsetzen, dass die Kindergartenpädagogik jenen Stellenwert erhält, der ihrer Bedeutung entspricht."
Die ÖVP nehme die gesellschaftlichen Verpflichtungen der Politik ernst und schaffe für junge Menschen jene Rahmenbedingungen, die es ihnen ermöglichen würden, ihren Anteil am Weiterbestand der Gesellschaft beizutragen. "Deshalb rücken wir die Familienpolitik in den Mittelpunkt unserer Anstrengungen und wollen damit ein Signal setzen, um die Gründung einer Familie wieder attraktiver und die Erfüllung des Kinderwunsches einfacher zu gestalten", betonte Scheucher. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 18
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001