Gründungsakt Schulpartnerschaften mit FH Technikum Wien

Technikum Wien und 12 Wiener Schulen unterschreiben Partnerschaftsurkunde

Wien (OTS) - Im Beisein von Stadtschulratspräsidentin unterzeichneten gestern, am 22. Februar, die FH Technikum Wien und 12 allgemein und berufsbildende Wiener Schulen die Gründungsurkunde zur gemeinsamen Schulpartnerschaft. Primäres Ziel ist die Unterstützung und Förderung von begabten und interessierten SchülerInnen. Unterstützt werden die Schulpartnerschaften von der Gemeinde Wien, die in der akademischen Nachwuchsförderung einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes Wien sieht. Die Schulpartnerschaften passen außerdem in das Begabtenförderungsprogramm des Wiener Stadtschulrates.

"Die Schulpartnerschaften, die das Technikum Wien mit den 12 Wiener Schulen geschlossen hat, entsprechen genau den Intentionen unseres Begabtenförderungsprogrammes", freute sich Mag. Dr. Susanne Brandsteidl, Präsidentin des Wiener Stadtschulrates, im Rahmen des Gründungsaktes. Gestern, Dienstag, 22. Februar 2005, wurden in ihrem Beisein die Partnerschaftsurkunden von der FH Technikum Wien und den 12 Wiener Schulen unterzeichnet und die Partnertafeln enthüllt.

Workshops für Partnerschulen

Die FH Technikum Wien stellt den Partnerschulen verschiedene Angebote zur Verfügung. An erster Stelle steht dabei die Unterstützung und Förderung von begabten und interessierten Schülerinnen und Schülern der Oberstufen. Bereits Termine gibt es für die Workshops bei denen jede Klasse ein oder zwei Halbtag pro Semester das technische Equipment der Fachhochschule nutzen kann. In den Labors für Chemie/Biochemie, Robotik, Sporttechnologie oder Audio- und Videotechnik werden unter der fachlichen Betreuung eines Lektors und eines kleinen Studententeams praktische Versuche durchgeführt und Grundlagenwissen zum jeweiligen Fachgebiet vermittelt. Im Informatik-Workshop lernen die Schülerinnen und Schüler die Erstellung eines Webauftrittes.

FH-Studenten unterstützen Schulhomepages

Einen klassischen Know-how-Transfer vermittelt die FH Technikum Wien, wenn Studentinnen oder Studenten beim Aufbau bzw. bei der Aktualisierung von Homepages der Partnerschulen mitarbeiten.

Weitere Module sind in Planung. Dazu zählt ein Wettbewerb für die Partnerschulen, bei dem Aufgaben gestellt werden die nach dem Besuch eines Workshops zu lösen sind. Die besten Schülerinnen und Schüler werden prämiert. Weitere Leistungen sind Schnuppertage an der FH Technikum Wien oder die Unterstützung von Projekten in Rahmen von Neigungsgruppen bzw. Wahlpflichtfächern. Zur Diskussion steht auch eine Sommer-FH nach dem Modell einer Summer Academy.

Der weitere Ausbau der Schulpartnerschaften auf mehr Wiener Schulen sowie auf Schulen in den Bundesländern Niederösterreich und Burgenland ist mittelfristig geplant. Die aktuellen Partnerschulen stehen unter http://www.ots.at/redirect.php?technikum zum Download bereit.

Interessierte allgemein und höher bildende Schulen können zur Schulpartnerschaft Informationen anfordern oder einen Termin vereinbaren: Dr. Cathrin Moshammer, 01/333 40 77-451, moshammer@technikum-wien.at

Die FH Technikum Wien, www.technikum-wien.at , ein Netzwerkpartner des FEEI (Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie), ist eine der führenden technischen Fachhochschulen Österreichs. Den 1.700 Studierenden wird praxisrelevantes, zukunftsorientiertes Wissen vermittelt, wobei individuelle Entwicklungsmöglichkeiten besonders gefördert werden. Durch die enge Verbindung von Wirtschaft und Wissenschaft werden die StudentInnen optimal auf ihre Karriere vorbereitet. Primäres Ziel ist es, hochqualifizierte TechnikerInnen im Bereich neuer Technologien auszubilden und durch innovative Entwicklungen den Wirtschaftsstandort Wien auch in Zukunft zu sichern.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Susanne Cochlar, Public Relations
Tel.: 01/588 39-57, 0699/1 588 39 57
cochlar@technikum-wien.at
http://www.technikum-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEC0001