Brauner: Wien unterstützt medizinische Forschungstätigkeit

50. Überreichung von Förderungsmitteln des "Medizinisch Wissenschaftlicher Fonds des Bürgermeisters"

Wien (OTS) - Wiens Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a Renate Brauner überreichte Dienstag, 22. Februar, im Rahmen einer Feier im Rathaus, die Förderungspreise des "Medizinisch Wissenschaftlichen Fonds des Bürgermeisters" für 17 ausgewählte Forschungsprojekte, die diesmal mit einer Gesamtfördersumme von 415.668,- Euro genehmigt wurden.

"Die Förderung der medizinischen Forschung ist der Stadt Wien ein wichtiges Anliegen. Denn das hohe Niveau der medizinischen Versorgung aller Wienerinnen und Wienern ist einer der Hauptgründe für die Top-Lebensqualität in unserer Stadt" so Stadträtin Renate Brauner.

Diese Vergabe von Förderungsmitteln fand gestern bereits zum 50. Mal, seit der Gründung des "Medizinisch Wissenschaftlichen Fonds" im Jahre 1978, statt. Seitdem wurden bereits 955 Projekte mit einer Gesamtsumme von über 21,9 Millionen Euro von der Stadt Wien im Rahmen des Fonds unterstützt. Wien ist das einzige Bundesland, das wissenschaftliche Arbeiten der Universitätskliniken und Institute, der Wiener Spitäler und von niedergelassenen ÄrztInnen mit einem jährlichen Betrag von über 726.728,- Euro in dieser Art uns Weise fördert und diese Unterstützungen in einer zweimal jährlich stattfindenden Verleihung vergibt.

Von den 17 ausgewählten und genehmigten Forschungsprojekten der gestrigen Überreichung sind 7 Projekte klinisch-medizinische Forschungsvorhaben, 9 Projekte beschäftigen sich mit reiner Grundlagenforschung und 1 Projekt wird unter allgemeinen gesundheitspolitischen Aspekten durchgeführt.****
(Schluss) brc

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag.a Cécile-Veronique Brunner
Tel.: 4000/81 238
Handy: 0664/345 045 1
brc@ggs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006