Sarah Michelle Gellar: Nur noch mit Priester zum Dreh

Hamburg (ots) - Hollywoodstar Sarah Michelle Gellar will beim
Filmen künftig einen Geistlichen dabei haben. Grund dafür war der Dreh zu ihrem neuen Horror-Thriller "The Grudge – Der Fluch" (Kinostart: 3. März), bei dem sie die Spiritualität der Japaner beeindruckte. "Vor Drehbeginn gabs eine Reinigungszeremonie. Und dann hatten wir auch noch diesen gigantischen Erfolg. Jetzt komme ich nicht mehr ohne japanischen Shinto-Priester zum Set", sagt die 27-Jährige im Interview mit der Zeitschrift "TV Movie".

Weniger erfreut ist Gellar allerdings über Gerüchte, wonach sie Regisseur Takashi Shimizu am Set mit unentwegtem Gerede genervt haben soll. "Woher haben Sie das? Von der Movie Database aus dem Internet?", empört sich die Schauspielerin. Sie habe die Berichte darin über sich gelesen. "Über die Hälfte davon ist völliger Quatsch."

Auch Berichte, wonach sie mit Britney Spears befreudet ist, weist Gellar zurück. "Ich habe sie vielleicht zweimal getroffen. Deshalb ist sie nicht meine Freundin."

Diese Meldung ist unter Quellenangabe "TV Movie" zur Veröffentlichung frei.

Rückfragen bitte an:
Redaktion "TV Movie
Rüdiger Rapke
Tel.: 040/3019-3666

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0003