Präsident Pacher: Neue Förderungen für die Kleinbetriebe rasch umsetzen!

Klagenfurt (OTS) - "Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, schon lange kämpfen wir für gerechte und bessere Förderungen für Kärntens Klein- und Mittelbetriebe". WK-Präsident Franz Pacher begrüßt die Ankündigung des Landeshauptmannes, eine Art Mittelstandsfonds einzurichten.

"Jetzt muss es aber rasch gehen" , verlangt Präs. Pacher. Es ist nicht einzusehen, dass die neuen Richtlinien erst bis zum Sommer erarbeitet werden sollen. An die hundert Kärntner Betriebe warten schon auf die Förderzusage für ihre Investitionsentscheidungen. "Da zählt jede Woche, jeder Tag", so Präs. Pacher. Die Frage ist auch, ob ein eigener Fonds, mit all seinem Administrations- und Kostenaufwand, eingerichtet werden muss.

Die Wirtschaftskammer erinnert, dass die alte "Gewerbeförderung" mit Ende September 2004 ausgelaufen ist und die Folgerichtlinien noch immer nicht beschlossen wurden. "Wir sind gerne bereit, bei der Überarbeitung und Neufassung der Wirtschaftsförderung in Kärnten rasch mitzuwirken", so WK-Präsident Pacher.

"Wichtig ist vor allem, den Förderbedürfnissen der vielen Kleinen noch besser zu entsprechen. Das sichert den Wirtschaftsstandort, Arbeitsplätze und damit unsere Lebensqualität."

Rückfragen & Kontakt:

Präsident Franz Pacher
Wirtschaftskammer Kärnten
Mobil: 0676 88 5868 259
Fax: 05 90 90 4 - 264

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WKK0001