Gehrer setzt Expertenrunde für langfristige Reformvorschläge ein

Auch schulorganisatorische Fragen werden beraten

Wien (OTS) - Bildungsministerin Elisabeth Gehrer kündigte in der gestrigen Sendung "Offen gesagt" an, dass sie neben der bereits bestehenden Zukunftskommission für kurz- und mittelfristige Maßnahmen im Schulbereich eine Expertenrunde einsetzen wird. Diese wird über langfristige Reformvorschläge beraten, welche im Umfeld des Reformdialogs Bildung auf den Tisch gelegt wurden. Dabei könnten organisatorische Fragen wie die Verlängerung der Grundschulzeit um ein oder zwei Jahre oder eine Änderung bei den Polytechnischen Schulen behandelt werden, so Gehrer. Dies sind langfristige Maßnahmen. "Langfristig heißt zehn Jahre", stellte Gehrer fest.

nnn
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Pressebüro
Tel.: (++43-1) 53 120-5002

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BWK0001