ÖVP Wien: Trauer um Alt-Bezirksvorsteher GR Leopold Traindl

Wien (OTS) - Die ÖVP Wien trauert um den Währinger Alt-Bezirksvorsteher und Gemeinderat a.D. Leopold Traindl. Traindl verstarb am 18. Februar 2005 im 78. Lebensjahr. Mit dem Tod des mit zahlreichen Ehrenzeichen ausgezeichneten, hochangesehenen und überaus beliebten Wiener Politikers verliert nicht nur die Währinger Volkspartei sondern auch der ganze 18. Bezirk einen Mann, der bis zuletzt hoch interessiert am Geschehen im Bezirk und Land Anteil nahm.

Leopold Traindl wurde 1927 in NÖ geboren, absolvierte - unterbrochen vom Kriegsdienst - die Lehrerbildungsanstalt, wurde Hauptschullehrer und Schuldirektor. Standespolitisch war er in der Katholischen Lehrerschaft erfolgreich tätig. 1984 erhielt Traindl den Titel Oberschulrat.
Seine politische Karriere startete er in Wien-Währing als Fürsorgerat, später Bezirksrat. 1970 wurde er in den Wiener Landtag/Gemeinderat gewählt, dem er 14 Jahre lang angehörte. Sein Hauptaufgabengebiet lag am Bildungssektor und in der Gesundheitspolitik. Als sozial besonders engagierter Politiker wurde er 1984 Präsident des Österreichischen Kinderrettungswerkes.
Von 1982 bis 1987 war er Bezirksparteiobmann der Währinger Volkspartei. 1984 wurde Leopold .Traindl Bezirksvorsteher von Währing. 1990 zog er sich aus der aktiven Politik zurück, blieb aber seiner ÖVP herzlich verbunden.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001