Wien weiterhin im Tourismus-Hoch

Bester Jänner mit Nächtigungsplus von 7,3 %

Wien (OTS) - Höchst erfreulich begann das "Jahr nach dem Rekord" für die Wiener Tourismuswirtschaft: Der heurige Jänner war mit 453.000 Gästenächtigungen der beste aller Zeiten und übertraf den vorjährigen um 7,3 %. Zum Nächtigungs-Rekord von 2004 (+ 6,0 %) liegt nunmehr auch das Ergebnis der Netto-Nächtigungsumsätze vor, die sich noch dynamischer entwickelten und mit 331,6-Millionen-Euro den stolzen Zuwachs von 9,0 % ausweisen.

Im Jänner 2005 verzeichnete Wien insgesamt 453.000 Nächtigungen, um 7,3 % mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Die nicht-deutschsprachigen Hauptmärkte des Wien-Tourismus erbrachten durchwegs zweistellige Zuwachsraten, Deutschland und die Schweiz legten ebenfalls gut zu, nur der Inlandstourismus war deutlich schwächer. Zu dem erfreulichen Jänner-Ergebnis hat auch die "EURO Amusement Show" beigetragen, ein Kongress zum Thema Freizeitparks, der von 28.1. bis 1.2.2005 im Messe Wien Kongresszentrum abgehalten wurde, und zu dem rund 6.000 Teilnehmer angereist waren. Die Beherbergungsbetriebe profitierten in allen Kategorien von den Jänner-Zuwächsen, und die durchschnittliche Bettenauslastung der Wiener Hotellerie stieg auf 35,9 % (1/04: 35,4 %), was einer Zimmerauslastung (sie wird in Österreich nicht erhoben) von rund 43 % entspricht.

Eine hervorragende Ergänzung der Rekord-Bilanz 2004 ist das erst jetzt vorliegende Gesamtergebnis der von den Beherbergungsbetrieben erzielten Netto-Nächtigungsumsätze. Stiegen die Nächtigungen im Vorjahr um 6,0 % auf 8,4 Millionen, so entwickelten sich die dadurch bewirkten Netto-Umsätze noch dynamischer: Sie ergaben insgesamt 331,6 Millionen Euro, was eine Steigerung von 9,0 % bedeutet.

Die Jänner-Ergebnisse im Detail:

Herkunftsland Nächtigungen Jänner 2005 Deutschland 93.000 + 8 % Österreich 87.000 - 10 % Italien 53.000 + 10 % USA 22.000 + 14 % GUS 21.000 + 22 % Großbritannien 20.000 + 25 % Japan 16.000 + 13 % Schweiz 12.000 + 8 % Frankreich 11.000 + 12 % Spanien 10.000 + 24 % übrige 108.000 Summe 453.000 + 7,3 %

(Schluss) wtv

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wien-Tourismus
Vera Schweder
Tel.: 211 14/110
schweder@wien.info

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011