"trend": Sörensen will mit Slovak Airlines SkyEurope überholen

Der AUA-Neuerwerb soll "nationale Fluglinie der Slowakei" zu sein

Wien (OTS) - AUA-Chef Vagn Sörensen erhebt den Anspruch, mit der Neuerwerbung Slovak Airlines "die nationale Fluglinie der Slowakei" zu stellen und damit den Platzhirschen SkyEurope zu verdrängen, wie das Wirtschaftsmagazin "trend" in seiner am Dienstag erscheinenden Ausgabe schreibt. Der Anspruch rühre daher, so Sörensen, dass "der Staat ja noch Anteile an Slovak hat" (28 Prozent, Anm.). Ob und wann er die private Low-Cost-Airline SkyEurope, die 2004 490.000 Passagiere von und nach Bratislava transportiert hat, auch kommerziell überholen will, konkretisierte der AUA-Chef nicht. In den ersten Quartalen 2004 beförderte Slovak Airlines 160.000 Passagiere. Kürzlich hatte die AUA Aufstockungen der Destinationen nach Moskau und Brüssel angekündigt - als weitere Ziele ex Bratislava hat Sörensen laut "trend" weitere westeuropäische Städte im Visier: "In Zukunft haben sicher auch Paris und deutsche Destinationen Potenzial". Die fünfprozentige Beteiligung an einem Konsortium, das um die Privatisierung des Flughafens Bratislava mit bietet, begründet Sörensen u.a. mit Interessen für die AUA-Beteiligung Airest: "Ich hoffe dass die Airest dadurch einen lukrativen Catering-Vertrag bekommt."

Rückfragen & Kontakt:

trend Redaktion
Tel.: (01) 534 70/3402

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRE0005