"trend": Telekom Austria will Internet-Telefonie anbieten

Nach dem Erfolg des Internet-Telefonieanbieters Skype mit über 200.000 registrierten Kunden in Österreich will nun auch die TA starten

Wien (OTS) - In der von der Telekom Austria (TA) geplanten Multimedia-Offensive im dritten Quartal 2005 unter dem Namen "Triple Play" wird es auch ein Angebot für das Telefonieren über das Internet geben, kündigt TA-Technikvorstand Rudolf Fischer in der am Dienstag erscheinenden Ausgabe des Wirtschaftsmagazins "trend" an: "Es wird auch Internet-Telefonie als zusätzliches Angebot geben." Dass die TA sich selbst damit das Wasser abgräbt, befürchtet Fischer nicht: "Es wird eine Gesamtlösung von neuen Services geben, und das ist dabei nur ein Teil davon mit einem zusätzlichen Nutzen für die Kunden." Die TA reagiert damit auf den immer stärker werdenden Trend, statt über normale Telefonleitungen via Internet zu telefonieren, was in den meisten Fällen aufgrund einer anderen Technologie deutlich günstiger ist. Ging man bisher von maximal 50.000 Internet-Telefonierer in Österreich aus, bestätigt nun Skype mit weltweit über 70 Millionen Usern erstmals eine Zahl von über 200.000 in Österreich, die bei Skype registriert sind. Skype-Sprecherin Kat James im "trend": "Wir sehen in Österreich eine erstaunliche, exponentiell ansteigende Wachstumsrate. Derzeit haben wir mehr als 215.000 registrierte Kunden in Österreich."

Rückfragen & Kontakt:

trend Redaktion
Tel.: (01) 534 70/3402

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRE0002