Brosz: Grüne für Schulgeldfreiheit und gegen Scheindiskussion

SP u. VP sollen kostenlose Schulen sicherstellen - Schon jetzt Schulgeld in ganztägigen Schulformen

OTS (Wien) "Schulgeld kommt für die Grünen selbstverständlich nicht in Frage," so der Bildungssprecher der Grünen, Dieter Brosz, heute. "Gehrers Beteuerungen kein Schulgeld einheben zu wollen sind alles andere als glaubwürdig. Schon jetzt wird in ganztägigen Schulformen Schulgeld eingehoben. Wie sonst sollen die über die Verpflegungskosten hinausgehenden beträchtliche Beiträge von bis zu 150 Euro bezeichnet werden?" so Brosz weiter.

"Anstatt eine Scheindiskussion zu führen in welchen Gesetzen Schulgeldfreiheit geregelt werden soll, sind sowohl ÖVP als auch SPÖ aufgerufen, kostenlose Schulen tatsächlich sicherzustellen. Gerade in Wien werden sowohl bei der Nachmittagsbetreuung als auch im Kindergartenbereich geschmalzene Beiträge eingehoben. Die Wiener SPÖ hat dabei auf soziale Verträglichkeit zu wenig Rücksicht genommen", so Brosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004