Hermann Maier in NEWS: "Werde in Österreich zu wenig geschätzt."

Herminators harsche WM-Bilanz. Maier contra ÖSV: "Meine Kollegen sind hinaufgetragen worden. Ich hab‘ alles von selbst geschafft."

Wien (OTS) - In einem Exklusiv-Interview mit dem morgen erscheinenden Nachrichtenmagazin NEWS findet Österreichs Ski-Megastar und frisch gebackener Riesentorlauf-Weltmeister Hermann Maier harte Worte wie schon lange nicht mehr. Maier: "Für Österreich mach ich einfach den falschen Sport. Hier werden meine Erfolge viel zu wenig geschätzt! Wenn ich diese Erfolge in einer anderen Sportart hätte, zum Beispiel im Tennis, ja, was glauben Sie, was da los wäre? Da würden alle ganz schnell wieder auf den Boden zurückkommen." Im gleichen Atemzug attackiert der Flachauer den eigenen Skiverband. Der Herminator über den ÖSV: "Der Verband hat mir damals mein eigenständiges Konditionstraining verboten, und ich konnte es nur mit guten Notlügen durchziehen. Was ich mir da alles einfallen hab lassen…" Und weiter: "Ich bin nicht wie meine Teamkollegen vom ÖSV hinaufgetragen und hochgehoben worden. Ich hab alles selbst geschafft!"

In NEWS spricht der Doppelolympiasieger und vierfache Weltcupgesamtsieger das erste Mal auch öffentlich über seine Freundin Sarah Kurz, eine deutsche Ex-Fechterin, und wie er durch sie stärker geworden ist. Maier: "Aus unserer Beziehung hole ich die Kraft für meine großen Siege."

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0004