Hofmacher: Rotes Kreuz muss die Missstände bei Notrufen abstellen

Präsident Lechner ist jetzt direkt gefordert

St. Pölten (NÖI) - "Die Verantwortung dafür, dass das Notrufsystem in Niederösterreich funktioniert, liegt beim Präsidenten des Roten Kreuzes, Hadmar Lechner. Der Präsident ist nun gefordert, dies Missstände beim Notrufsystem abzustellen", betont der Gesundheitssprecher der VP Niederösterreich, LAbg. Ignaz Hofmacher.

"Unzulänglichkeiten beim Krankentransport, wie etwa zu lange Wartezeiten, geben Anlass zur Sorge. Und wir teilen diese Sorge mit den Freiwilligen", sagt Hofmacher. "Es muss nun innerhalb des Roten Kreuzes ein ernstes Wort gesprochen werden. Denn hier liegt die Verantwortung dafür, dass, wenn schon ein neues Rufsystem gewählt und eingesetzt wird, dieses auch problemlos funktioniert. Denn in der Notfallmedizin müssen wir nicht nur die bestmögliche, sondern auch die schnellstmögliche Hilfe zur Verfügung stellen", so Hofmacher.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002