ÖAMTC: FSG-Novelle bringt mehr Sicherheit für 15-jährige Mopedfahrer

Sechs Stunden Praxistraining sind künftig Vorraussetzung für Mopedschein

Wien (ÖAMTC-Presse) - Gestern, Montag, wurde mit der Novelle zum Führerscheingesetz (FSG) auch mehr Sicherheit für 15-jährige Mopedfahrer beschlossen. "Künftig sind zusätzlich zu den derzeit vorgeschriebenen acht Stunden Theorieunterricht noch sechs Stunden Praxistraining Voraussetzung für den Mopedschein", weiß ÖAMTC-Juristin Ursula Zelenka.

Bisher mussten der Arbeitgeber oder die Schule eines Jugendlichen bestätigen, dass die Fahrt vom Wohnort zur Ausbildungsstätte mit öffentlichen Verkehrsmitteln aufgrund des Fahrplanes unzumutbar oder unmöglich ist. "Das war erstens schwer zu administrieren und hat zweitens recht oft zu Ungleichbehandlungen geführt", erläutert die ÖAMTC-Juristin. Mit der Neuregelung entfällt diese Bestätigung. Somit dürfen alle 15-Jährigen mit einer entsprechenden Praxisausbildung ein Moped lenken.

(Schluss)
ÖAMTC-Pressestelle/Elvira Oberweger

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC Pressestelle
Tel.: (01) 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0003