APA-IT: Doppeltes Daten-Sicherheitsnetz wird neu geknüpft

Neues APA-Ausfall-Rechenzentrum entsteht bei Interxion in Wien 21

Wien (OTS) - Im Zuge der Übersiedlung der APA - Austria Presse Agentur an den Wiener Naschmarkt im Sommer dieses Jahres wird dort eines der modernsten Rechenzentren eingerichtet. Zusätzlich wird die APA-IT im Vorfeld ein Ausfall-Rechenzentrum etablieren, das künftig knapp die Hälfte ihrer Server und Datenspeicher beheimaten soll. Unter zahlreichen Anbietern entschied sich die APA-IT nun, das Parallel-Rechenzentrum in den Räumlichkeiten des Datencenters der Interxion Österreich GmbH in Wien 21 aufzubauen.

"Zusätzlich zu unserem neuen, in allen Bereichen redundanten, Rechenzentrum am Naschmarkt haben wir einen geeigneten zweiten Standort für ein Ausfallrechenzentrum gesucht. Die hohen Sicherheitsstandards und die Möglichkeit, zwischen 41 nationalen und internationalen Carriern den passenden Anbieter wählen zu können, machte das Interxion-Rechenzentrum für die APA attraktiv", so APA-IT-Geschäftsführer Rudolf Horvath, der den Schwerpunkt klar in der hohen Zuverlässigkeit und Ausfallsicherheit sieht. "Gerade in hochsensiblen Datenbereichen wie jenen der Real-time-Informationen einer Nachrichtenagentur kommt diesen Aspekten enorme Bedeutung zu", so Horvath weiter.

Die APA-IT GmbH, eine Tochtergesellschaft der APA - Austria Presse Agentur, betreibt jenes technische Netzwerk, das die österreichische Medienlandschaft sekündlich mit einer Vielzahl weltweiter Informationen versorgt. Dabei denkt Horvath in Punkto Sicherheit jedoch über die Grenzen der hauseigenen Nachrichtenagentur hinaus:
Zahlreiche Kunden aus Medien, Wirtschaft, Verbänden und Institutionen nehmen seit Jahren die Server- und Internetleistungen der APA-IT in Anspruch. Laut aktueller ÖWA-Statistik werden österreichweit annähernd die Hälfte aller Page Impressions über die Server der APA-IT abgewickelt.

Über Interxion Österreich GmbH:

Mit 20 Co-Location-Standorten in 13 Städten Europas ist Interxion in allen wichtigen europäischen Wirtschaftsmetropolen vertreten und damit führender Anbieter von Carrier-neutralen Datencentern. Gemeinsam mit dem Partner Equinix bietet das Unternehmen seinen Kunden auch eine globale Leistungsabdeckung, einschließlich Nordamerika und dem asiatisch-pazifischen Raum. Auf einer Gesamtfläche von 10.000 Quadratmetern unterstützt Interxion neben der APA Unternehmen aus den Bereichen Wirtschaft, Internet und Application Service Providing, Content, Outsourcing und Telekommunikation. Der VIX (Vienna Internet Exchange), das Herz des Internets in Österreich, nutzt ebenfalls das Datenzentrum von Interxion als zweiten Standort neben der Universität Wien. Für den VIX, so wie für alle anderen Kunden Interxions, ist die redundante Energie- und Kälteversorgung und das strenge Zutritts- und Überwachungs-system wichtig für den garantiert sicheren und unterbrechungsfreien Betrieb des IT- und Telecom-Equipments. Christian Studeny, Geschäftsführer der Interxion Österreich GmbH, freut sich besonders darüber die APA-IT als 100. Kunden in seinem Datacenter gewonnen zu haben.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Rauchwarter
Leiterin Marketing & Kommunikation
APA - Austria Presse Agentur
Tel.: +43/1/36060-5700
mailto: barbara.rauchwarter@apa.at
Martin Schevaracz
APA-IT Informations Technologie GmbH
Tel.: +43/1/36060-6700
martin.schevaracz@apa.at
http://www.apa-it.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIT0001