Oxonitsch: Dr. Alois Stacher Pionier moderner Gesundheits- und Sozialpolitik

Würdigung der Verdienste des langjährigen Politikers und Arztes anlässlich seines 80. Geburtstages durch den Wiener SPÖ-Gemeinderatsklub

Wien (SPW-K) - Kommenden Mittwoch (16.) begeht der langjährige, ehemalige Wiener Gesundheits- und Sozialstadtrat Prof. Dr. Alois Stacher seinen 80. Geburtstag. Für den Vorsitzenden des SPÖ-Gemeinderatsklubs, Christian Oxonitsch, Anlass, heute, Montag, das Wirken Stachers zu würdigen. "Wenn über das hochentwickelte, in aller Welt geschätzte Gesundheits- und Sozialwesen der Stadt Wien gesprochen wird, dann fällt auch zumeist sein Name: Das ist nur natürlich, hat doch Dr. Alois Stacher länger als eineinhalb Jahrzehnte die Geschicke dieses Bereiches als Amtsführender Stadtrat federführend und erfolgreich gestaltet", stellte Oxonitsch in einer Aussendung des Pressedienstes der SPÖ Wien fest. Mit dem sozialdemokratischen Politiker und Arzt seien zahlreiche konkrete, noch heute vorbildlich wirkende Errungenschaften verbunden. "Dr. Alois Stacher", so Oxonitsch, "ist Pionier moderner Gesundheits- und Sozialpolitik".

Als Beispiele nannte Oxonitsch die "umfassende Wiener Psychiatriereform, die weit über die Grenzen Wiens und Österreichs hinaus große Beachtung gefunden hat", wie ebenso die Intensivierung der Gesundheitsvorsorge, den Ausbau von Angeboten des Sozialen Dienstes und die Einrichtung von Spitzenmedizin mit Hilfe modernster Geräte in den Spitälern der Stadt Wien. Unter der Ägide Stachers seien zudem zahlreiche Eheberatungs- und Familienplanungsstellen geschaffen worden. "Für den ganzheitlich denkenden und handelnden Politiker und Arzt waren und sind Gesundheits- und Sozialpolitik nicht voneinander zu trennen, sondern befinden sich in einer gewissen Wechselwirkung", meinte Oxonitsch.

Dr. Alois Stacher sei Zeit seines Wirkens, so der Klubchef weiter, für die humanistischen Grundwerte nicht nur verbal eingetreten, sondern habe diese tagtäglich in seinen Aufgabenfeldern als Politiker und Arzt aber auch in seinem privaten Umfeld gelebt. Damit reihe er sich nahtlos in die Reihe der großen Wiener Gesundheits- und Sozialpolitiker der vergangenen 85 Jahre, wie u.a. Julius Tandler und Ferdinand Hanusch, führte Oxonitsch weiter aus. "Das Wirken von Dr. Alois Stacher hat in der Gesundheits- und Sozialpolitik unseres Landes und unserer Stadt tiefe, unauslöschbare Spuren hinterlassen. Die Wiener sozialdemokratischen MandatarInnen gratulieren Dr. Stacher zum Geburtstag, wünschen ihm alles, alles Gute für die kommenden Jahre, weiterhin viel Schaffenskraft im Dienste seiner Bemühungen um medizinischen Fortschritt, vor allem aber Gesundheit", schloss Oxonitsch. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923
Fax: (01) 4000-99-81923
franz.schaefer@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10006