Hochschulzugang: SPÖ-Aussagen für Rektoren nicht nachvollziehbar

Wien (OTS) -

Die heute veröffentlichten Aussagen von SPÖ-Wissenschaftssprecher Josef Broukal zum Thema Hochschulzugang

sind für die Österreichische Rektorenkonferenz (ÖRK) in keiner Weise nachvollziehbar. Die möglichen Konsequenzen eines EuGH-Urteils nicht ernst zu nehmen, würde bedeuten, sich der Realität in fahrlässiger Weise zu verweigern. Die ÖRK hat wiederholt einen offenen Dialog über die Frage des Hochschulzugangs eingefordert. Bloße parteipolitische Polemik wird zu einer sinnvollen Lösung nichts beitragen.

Mag. Heribert Wulz Generalsekretär der Österreichischen Rektorenkonferenz

Rückfragen & Kontakt:

Manfred Kadi
Referent für Öffentlichkeitsarbeit
Österreichische Rektorenkonferenz
Tel.: 01/ 310 56 56 - 24
Fax: 01 / 310 56 56 - 22
manfred.kadi@reko.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0002