Wittauer: 160km/h guter Vorschlag

"Ich erwarte eine breite Diskussion auf allen Ebenen"

Wien (OTS) - =

Der freiheitliche Verkehrssprecher Klaus Wittauer
unterstützt den Vorschlag von Verkehrsminister Hubert Gorbach, das Tempolimit auf den Autobahnen auf 160 km/h zu erhöhen. Jetzt gelte es, eine breite und offene Diskussion mit Experten auf allen Ebenen zu führen. Wittauer stimme mit Gorbach darin überein, daß die Sicherheit oberste Priorität haben müsse. Darum müßten die Autobahn-Teilstrecken im Falle einer Freigabe für Tempo 160 mehrere Voraussetzungen erfüllen. Das heiße, daß bei Nebel, schlechter Sicht, rutschiger Fahrbahn, unfallgefährdeten Streckenabschnitten oder Stau die erlaubte Höchstgeschwindigkeit der jeweiligen Gefahrensituation angepasst niedrig sein müsse, hingegen bei optimaler Sicht, trockener Fahrbahn, geringer Verkehrsdichte usw. die Geschwindigkeitsbegrenzung nach oben geöffnet werden könne. Dies müsse allerdings durch "Verkehrsbeeinflußungs-Anlagen" gesteuert werden.
"Eine Idee von Vornherein krank zu reden, ist nicht im Sinne einer aktiven Verkehrspolitik", so Wittauer abschließend. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0003