Wilhelminenspital bietet Simonton-Seminare für Krebskranke

Das Leben bewältigen nach der Diagnose Krebs

Wien (OTS) - Die Diagnose "Krebs" ist für die meisten Menschen ein großer Schock. Für den Heilungsprozess ist die Fähigkeit, Hoffnung, Vertrauen und Zuversicht und ein neues Umgehen mit sich selbst zu entwickeln genauso wichtig wie die optimale medizinische Betreuung. Der amerikanische Arzt und Psychoonkologe Dr. Carl O. Simonton behandelt seit Jahrzehnten erfolgreich Menschen mit einer Methode, in der Begriffe wie "Lebenswille" und "Selbstheilungskraft" von entscheidender Bedeutung sind. Nach dieser Methode werden von dem Arzt Dr. Thomas Schmitt am Wilhelminenspital Seminare unter dem Titel "Wege ins Licht - In den Tagen der Krankheit" durchgeführt. Veranstalter sind die I. Medizinische Abteilung mit Onkologie des Wilhelminenspitals (Vorstand: Univ.-Prof. Dr. Heinz Ludwig), das Österreichische Forum gegen Krebs und die Volkshochschule Ottakring, Zweigstelle Hernals. Am 21. Februar 2005 beginnen wieder die Seminare. Einen kostenlosen Informationsabend dazu gibt es am Montag, den 14. Februar um 18 Uhr. Anmeldung für die Seminare im Sekretariat Prof. Ludwig bei Frau Eva Maria Szabo, Telefon: 491 50/2101 DW oder Dr. Thomas Schmitt, Telefon: 0664/581 16 42.****

Die Chancen auf Heilung sind für Krebskranke in den letzten Jahren durch die Entwicklung vieler neuer medizinischer Behandlungen gestiegen. Forschungsergebnisse der letzten Jahre zeigen aber auch, dass Gedanken und Gefühle sowie eine gesunde Ernährung einen wesentlichen Einfluss auf das körpereigene Abwehrsystem ausüben und dadurch den Gesundheitszustand beeinflussen. In den Seminaren am Wilhelminenspital wird daher ein speziell für Krebspatienten ausgearbeitetes Trainingsprogramm angeboten, mit dem der/die Betroffene die Selbstheilungskräfte mobilisiert und die medizinische Therapie aktiv unterstützt mit dem Ziel der Gesundung oder - wenn dies nicht möglich sein sollte - zum Erreichen einer höheren Lebensqualität. Am Seminar kann auch eine Vertrauensperson (Partner/Freund etc.) des Patienten teilnehmen und diesen dadurch zusätzlich unterstützen.

Die neuen Seminare "Wege ins Licht - In den Tagen der Krankheit" beginnen am 21. Februar 2005. Ein Seminar besteht aus zehn Terminen zu jeweils zwei Stunden. Es gibt Vormittags- und Abendseminare. Die Kosten: belaufen sich auf 145 Euro.

Am Montag, den 14. Februar 2005 um 18.00 Uhr gibt es eine kostenlose Vorbesprechung für alle Interessierten, bei der auch die genauen Termine bekannt gegeben werden und die Anmeldung erfolgen kann. Ort: Wilhelminenspital, 16., Montleartstraße 37, Pavillon 23, 2. Stock (Altbau) - Seminarraum der I. Medizinischen Abteilung mit Onkologie. (Schluss) ma

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Renate Marschalek
Tel.: 4000/81 070
mar@ggu.magwien.gv.at
Dr. Thomas Schmitt
Tel: 0664/581 16 42
thomas.schmitt@aon.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013