Neue Kunst aus Vancouver / Kanada

im Projektraum Viktor Bucher 1020 Wien, Praterstraße13/1/2 www.projektraum.at

Wien (OTS) - No place as home - New Art from Vancouver ist der
Titel einer Ausstellung mit Werken von acht KünstlerInnen, die im kanadischen Westen beheimatet sind bzw. derzeit dort arbeiten und mit verschiedenen Medien neue Strömungen in der zeitgenössischen Kunstszene von Vancouver aufzeigen: Shawn Chappelle, Seamus Kealy, Michael Oh, Marina Roy, Althea Thauberger, Smiljana Vukovic, Jonathan Wells und Etienne Zack. Die Eröffnung findet am 15. Februar 2005, von 19 bis 21 Uhr, in Anwesenheit von einigen der mitwirkenden KünstlerInnen und von Botschaftsrätin Sheila Coutts statt.

Ausstellungsdauer: bis 4. März 205, Öffnungszeiten: Di-Do 14-19 Uhr, Fr 10-15 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung.

Diese Wanderausstellung zeigt aktuelle zeitgenössische Positionen auf. Fast alle der KünstlerInnen besuchten Kunstunis wie die University of British Columbia oder das Emily Carr Institute of Art and Design und folgen international renommierten, post-konzeptionellen Künstlern wie Jeff Wall oder Stan Douglas nach. Trotz großer Erwartungen und eines Theorie-bezogenen Klimas in den Institutionen zeitgenössischer Kunst in Vancouver gibt es einige kraftvolle Kunstströmungen, die auf vorangegangene Wegbereiter aufbauen aber darüber hinaus eine eigenständige Position einnehmen. Seit den späten 90er Jahren hat es viele Diskussionen über die Rückkehr traditioneller Malweisen in die zeitgenössische Kunstpraxis gegeben. Künstler wie Etienne Zack oder Seamus Kealy sind sich dieser Auffassung bewusst bzw. kennen die Arbeitsweise etablierter Künstler, welche in die konzeptionelle Richtung gehen und die ortsspezifische Ausdrucksweisen vermeiden. Beide Künstler übermalen Photos: der eine verwendet Elemente der Pop-Kultur, der andere kulturisierte, aber zerfallende Landschaften. Den Diskurs um "Urbanisierung" und "Inseldasein" nimmt auch Althea Thauberger auf, wenn sie die "Inseldebatte" mit "urbanen" Stilmitteln aufgreift. Oder Smiljana Vukovic, die mit den Mitteln der Photographie der Ökonomisierung der Landschaft kritisch auf einer weiter gefassten, internationalen Ebene begegnet.

Weitere Details:

www.projektraum.at, Tel./Fax: 01/212 29 30, projektraum@sil.at

Rückfragen & Kontakt:

Kanadischen Botschaft
Mag. Roswitha Fritscher, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
roswitha.fritscher@international.gc.ca

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003