Aktive Hilfe für Mensch und Tier

VIER PFOTEN startet gezielte Impf- und Kastrationsaktion in Sri Lanka

Wien (OTS) - Die ersten Wiederaufbauarbeiten in den vom Tsunami zerstörten Küstenregionen haben in den letzten Wochen begonnen. Bisher unbeachtet blieben zahlreiche Tiere, die herrenlos geworden sind. Durch die mangelnde Frischwasserversorgung und die schlechten hygienischen Bedingungen wird der Ausbruch von Seuchen und Infektionskrankheiten befürchtet. Die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN startet daher ein umfassendes Impf- und Kastrationsprojekt in der Gegend um die Stadt Galle im Süden Sri Lankas.

Seit Ende Januar ist ein Notfallteam von VIER PFOTEN vor Ort, um herrenlose Tiere medizinisch zu versorgen und damit sowohl Menschen als auch Tieren zu helfen. "Nur eine gezielte Impfaktion kann den Ausbruch von Krankheiten wie Tollwut oder die Hundeseuche Leptospirose verhindern und damit einer Verschärfung der humanitären Katastrophe entgegenwirken!", weiß Helmut Dungler, Geschäftsführer von VIER PFOTEN International.

Das 17-köpfige Team, darunter fünf Tierärzte aus Österreich, Deutschland, Rumänien und Bulgarien, behandelt die Tiere darüber hinaus auch gegen Infektionen und Parasiten, die ebenfalls auf Menschen übertragbar sind. Ein rasantes Anwachsen der Population herrenloser Tiere soll durch gezielte Kastrationen verhindert werden. Zusätzlich steht das VIER PFOTEN Team in den kommenden sechs Wochen auch für Notfall-Einsätze bei den Haustieren der Einheimischen in Bereitschaft.

VIER PFOTEN plant nun die Errichtung einer Veterinärstation in Habaraduwa, einem stark zerstörten Ort 40 Kilometer von der Stadt Galle entfernt. Hier soll in Zukunft ein lokaler Tierarzt die Arbeit der Organisation weiterführen.

"VIER PFOTEN hilft auch dem Yala Nationalpark im Südosten Sri Lankas, der für seine bemerkenswerte Wildtierpopulation bekannt ist. Gemeinsam mit dem österreichischen Tiergarten Schönbrunn finanzieren wir hier den Wiederaufbau von Wildhüterhäusern.", erklärt Dungler. Die Häuser wurden zerstört und die Wildhüter waren gezwungen ihren Arbeitsplatz zu verlassen und konnten sich nicht mehr um die Tiere des Nationalparks kümmern.

Um die Gesundheit der Tiere erhalten zu können und eine Veterinärstation in Sri Lanka einzurichten ist VIER PFOTEN auf jede Spende angewiesen.

Spendenkonto: P.S.K., BLZ 60.000, Kto. 7.544.590
Kennwort: "Sri Lanka"

Rückfragen & Kontakt:

VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz
MMag. Monika Kehrer
Tel.: (++43-1) 895 02 02 / 73
monika.kehrer@vier-pfoten.at
http://www.vier-pfoten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF0001