So isst Europa: Genuss im Süden, Kalorien im Norden

Hamburg (OTS) - Jedes Land in Europa hat seine eigene Ess-Kultur. Die Briten zum Beispiel müssen mit dem Vorurteil leben, dass sie ständig Fish und Chips essen. Bei den Franzosen dagegen weiß jeder, dass sie ganz alltägliche Mahlzeiten zu einem Festessen machen und viel, gerne und gut essen. Das Gemeine daran ist: Sie sind trotzdem schlanker als wir Deutschen. Woran das liegt, weiß Stephan Schäfer, Chefredakteur des Magazins Maxi:

O-Ton 17 sec "In Deutschland ist ja das typische Phänomen: Man schlingt in der Mittagspause in zwanzig Minuten irgend etwas herunter. Die Franzosen essen zum Beispiel drei Mal am Tag, davon zwei Mal richtig warm, lassen sich viel mehr Zeit beim Essen, legen viel mehr Wert auf frische Sachen, auf gute Ernährung. Wo wir vielleicht eine Tiefkühl-Pizza nehmen, nehmen die ein Gericht mit frischem Gemüse."

Dadurch schmeckt das Essen in Frankreich so lecker, ohne dass man davon zunimmt. Auch in Italien weiß man gutes Essen zu schätzen:

O-Ton 16 sec "Am meisten Geld geben die Italienerinnen aus für Essen. Das weiß man selbst aus dem Italien-Urlaub: Man legt wahnsinnig viel Wert auf gutes Essen. Die Deutschen geben dafür wahnsinnig viel Geld für eine Einbauküche aus, das ist der große Unterschied. Bei den Deutschen kann man eigentlich grundsätzlich sagen: Sie kochen das billigste Essen in den teuersten Einbauküchen."

Nicht nur die Deutschen essen gerne schnell und kalorienreich, sondern auch andere europäische Nationen. Generell kommt in den nördlichen Ländern eher gehaltvolles Essen auf den Teller. Und das hat Auswirkungen auf die Figur:

O-Ton 16 sec "Wir haben festgestellt, dass es ein ganz klares Nord-Süd-Gefälle gibt. Im Süden - Spanien, Italien - wo man viel Wert auf Essen legt, mediterrane Küche verwendet, ist das Gewicht geringer als zum Beispiel, je weiter man nach Norden kommt. In Deutschland, Schweden, Dänemark sind die Leute schwerer als im Süden, weil sie sich einfach anders ernähren."

Das Fazit der Maxi: Wir Deutschen können in Punkto "Gutes Essen" einiges von unseren südlichen Nachbarn lernen. Denn in Südeuropa genießt man zwar gutes Essen, macht sich dabei aber nicht so viel Sorgen um die Figur. Nach diesem Motto lebt auch die italienische Filmdiva Sophia Loren, die mit 70 Jahren immer noch blendend aussieht. Ihr Wahlspruch lautet: "Alles, was Sie an mir sehen, verdanke ich Spaghetti."

ACHTUNG REDAKTIONEN

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Originaltext: Maxi

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Wiebke Gloe-Carstensen
Bauer Verlagsgruppe
Tel: + 49 (0) 40 / 3019-1027

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001