WWFF: Ein Jahr IT-Netzwerk VITE - Erfolgreich auf allen Linien

Bereits 68 IT-Unternehmen profitieren vom Netzwerk

Wien (OTS) - Vienna IT Enterprises (VITE), das IT-Netzwerk des Wiener Wirtschaftsförderungsfonds (WWFF), feiert sein einjähriges Bestehen. Das WWFF-Projekt legte einen schwungvollen Start hin und konnte bereits im ersten Jahr zahlreiche Erfolge verbuchen. Auslandspräsentationen, innovative Messeauftritte, online-Diskussionsforen, zahlreiche Arbeitsgruppen und ein eigens geschaffener Ausbildungsverbund gehören zur Bilanz von VITE für das abgelaufene Jahr. Bereits 68 Wiener KMU nutzen das VITE-Netzwerk und profitieren von den zahlreichen Services und Synergien, die sich aus der Vernetzung ergeben. "Ich gratuliere VITE zu den Erfolgen des Vorjahrs und bin zuversichtlich, dass VITE auch heuer einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Marktchancen von Wiener KMU aus der IKT-Branche leisten wird. Mit der Fertigstellung des 'Business und Research Centers' am Höchstädtplatz im heurigen Sommer bekommt Wien ein neues IT-Zentrum und VITE eine neue Zentrale", zeigt sich WWFF-Geschäftsführer Bernd Rießland optimistisch für die Zukunft des WWFF-Projekts.****

Die Stationen der VITE-Auslandspräsentationen 2004 waren Brüssel, Bukarest und München. Im Rahmen der Computerfachmesse Systems 2004 in München bot VITE seinen Mitgliedern einen virtuellen Messestand. Dieses besonders für KMU attraktive - weil kostengünstige - Angebot machte es möglich, dass sich die VITE-Netzwerkunternehmen mit ihren Produkten und Dienstleistungen einem internationalen Fachpublikum ganz bequem vom heimischen Büro aus präsentieren konnten. Insgesamt neun VITE-Mitglieder beteiligten sich mittels moderner Webkonferenztechnologie an der internationalen Computerfachmesse in München.

Ebenfalls virtuell findet seit Mitte 2004 die VITE-Vortragsreihe "meetIT" statt. Mit diesem in Europa bislang einzigartigen Projekt bietet VITE Fachvorträge zum Thema Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), die ausschließlich im Internet stattfinden. So kann man sich durch "meetIT" einfach von zu Hause oder vom Büro aus über neueste Technologietrends, neue Produkte, innovative Unternehmen, rechtliche Fragestellungen oder Finanzierungs- und Förderungsfragen informieren.

Die VITE-Groups sind Arbeitsgruppen, die "wirkliche" Treffen darstellen und bei denen jeweils ein Thema bearbeitet und diskutiert wird. Die Ergebnisse werden dokumentiert und dienen oft als Basis für weitere Projekte. Zugleich bietet das gesammelte Wissen eine Basis für strategische Entscheidungen. 2004 haben sich bereits neun VITE-Groups zu folgenden Themen gebildet: Internationale Märkte, Qualifizierung, Forschungs- und Entwicklungskooperationen, Finanzierung, Vertrieb/Support/Marketing, Frauennetzwerke im IT-Bereich, Open Source, Human [e]Business sowie Application Service Providing.

2004 leistete VITE außerdem die Vorarbeiten für eine eigene Ausbildungsinitiative für die IT-Branche. Der VITE-Qualifizierungsverbund bietet eine geförderte Aus- und Weiterbildungsmöglichkeit für IT-MitarbeiterInnen. Rund zehn Wiener IT-Unternehmen - KMU ebenso wie Großbetriebe - aus Bereichen wie IT-Consulting, Softwareentwicklung oder Telekommunikation haben sich entschlossen, ihren MitarbeiterInnen eine maßgeschneiderte und hochwertige Weiterbildung besonders kostengünstig - weil öffentlich gefördert - zukommen zu lassen. Bevor der Qualifizierungsverbund in Kürze endgültig startet, gibt es für schnell Entschlossene noch die Möglichkeit zur Teilnahme.

Vienna IT Enterprises wurde 2004 als Netzwerk für IT-Unternehmen, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen sowie Bildungsorganisationen gegründet. Ausgangspunkt für die Entstehung von VITE war eine Befragung des WWFF bei über 150 Wiener IKT-Firmen. Dem von einer großen Mehrheit bekundeten Wunsch nach mehr Kooperation entsprang der Gründungsgedanke von VITE, den der Wiener Wirtschaftsförderungsfonds umsetzte. Vorrangiges Ziel von VITE ist die Vernetzung der vorhandenen Kompetenzen der Mitglieder, um daraus neue und innovative Projekte initiieren zu können. "VITE ist eine Plattform zur Umsetzung von Ideen, Initiativen und Projekten direkt aus der Wirtschaft", informiert VITE-Projektleiter Bernhard Schmid. VITE bietet seinen Mitgliedern zahlreiche Serviceleistungen in den Bereichen Weiterbildung, Internationalisierung, Marketing und PR. Neben der öffentlichen Finanzierung durch den WWFF und Mitgliedsbeiträgen erhält VITE auch Fördergelder aus dem EU-Strukturfonds. Bis 2008 stehen insgesamt 2,6 Millionen Euro zur Verfügung.

Heuer im Sommer zieht VITE in das neue "Business und Research Center" (BRC) am Höchstädplatz im 20. Wiener Gemeindebezirk ein. Dieses Technologie- und Gründerzentrum soll vorwiegend High Tech-Unternehmen beherbergen und dem strukturschwachen Gebiet um das ehemalige NÖM-Areal neue Impulse verleihen. Errichtet und verwertet wird das BRC als Public Private Partnership zwischen dem WWFF und der CREDO Real Estate AG. Das Angebotspaket, das der WWFF für künftige Mieter bereit hält, ist sehr attraktiv (günstige Mieten, flexible Raumgestaltung, ausgezeichnete Infrastruktur'), weshalb die Hälfte der 4.000 Quadratmeter großen Mietfläche auch bereits vergeben ist. Interessenten können sich direkt an den WWFF (Tel.: 960 90-86 730, Ing. Rainer Holzer) wenden.

Neben der Fortführung und Entwicklung neuer Initiativen plant VITE für 2005 Auslandspräsentationen in Belgrad, Brünn und anderen mittel- und osteuropäischen Städten.

VITE im Internet: http://www.vite.at/

(Schluss) cl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Wirtschaftsförderungsfonds
Mag. Marianne Lackner
Presse und Kommunikation
Tel.: 4000/86192
Handy: 0699/14086192
lackner@wwff.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007