ÖVP Wien: Wiener Stromkunden als Sponsoren für SPÖ Veranstaltung

Parteifinanzierung über Stromtarif?

Wien (VP-Klub) - "Wer meint, dass die rot-roten Seilschaften mit
der Ausgliederung der ehemaligen Wiener Stadtwerke beendet sind, der irrt", betont der Obmann des Liesinger ÖVP Wirtschaftsbundes Marcus Eisinger und verweist in diesem Zusammenhang auf eine "Aussendung des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes" und der "Wien Energie", die offenbar im Zusammenhang mit den kommenden Kammerwahlen stehe.

Da lädt die "Wien Energie", ein angeblich privatisierter Teil der Wiener Holding, gemeinsam mit der sozialdemokratischen Parteiorganisation zu einem Empfang mit "Buffet und gratis Bierverkostung" ins Simmeringer Kraftwerk ein. Motto "Der glückliche Gast, der glückliche Biertrinker". Anmeldung - über eine Telefonnummer oder E-Mail Adresse der Wien Energie.

Eisinger: "Ich halte dies schlicht für einen Skandal. Während die Wien Energie die Wirtschaft mit einem der höchsten Strompreise in Österreich belastet, tritt sie gleichzeitig als offizieller Sponsor der Sozialdemokratie auf."

Der Liesinger Wirtschaftsbund Obmann sieht in dieser Vorgangsweise einen groben Missbrauch des Unternehmens für parteipolitische Propaganda. Eisinger: "Immerhin werden auf diese Weise alle Kunden der Wien Energie zu unfreiwilligen Förderern der roten Wirtschaftsorganisation gemacht. Hier liegt eine höchst bedenkliche Form der Parteifinanzierung vor, eine entsprechende Prüfung durch die zuständigen Kontrollorgane ist dringend notwendig."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001