Grünlandbauern treffen sich in Aigen im Ennstal

Wien (OTS) - Im Rahmen der Wintertagung 2005, die heuer von 14.
bis 18. Februar an sechs verschiedenen Veranstaltungsorten in Österreich vom Ökosozialen Forum Österreich abgehalten wird, finden drei Veranstaltungstage in der Steiermark statt. Die Wintertagung 2005 ist mit dem Geflügelproduktionstag in Hatzendorf und den Grünland- und Viehwirtschaftstagen in Aigen im Ennstal zu Gast in der Steiermark.

Die traditionelle und kompetente Informations- und Diskussionsveranstaltung der österreichischen Agrarszene widmet sich heuer dem Generalthema "Strategien für den ländlichen Raum". Nachdem sich der Eröffnungstag an der WU Wien am 14. 02. 2005 mit Referaten vom Vorsitzenden des EU-Agrarministerrates Fernand Boden sowie von Landwirtschaftsminister Josef Pröll und Präsident Rudolf Schwarzböck vor allem einer Vertiefung auf dem Gebiet der Ländlichen Entwicklung als wesentliche Grundlage für die agrarwirtschaftliche Entwicklung der EU-Mitgliedstaaten widmet, wird an den Grünland- und Viehwirtschaftstagen zu den praxisorientierten Schwerpunktthemen von Fachleuten und Praktikern referiert und diskutiert.

Die zwei Veranstaltungstage zu Grünland- und Viehwirtschaft am 17. und 18. Februar 2005 in Aigen im Ennstal finden bereits zum elften Mal in der Puttererseehalle statt. Präsident Josef Riegler eröffnet die Grünlandtage und wird die Schlussworte zur Wintertagung 2005 sprechen, Generalsekretär Reinhard Mang referiert über das Thema "Ländlicher Raum: Chancen für die Land- und Forstwirtschaft". Fachlich liegt der Schwerpunkt auf Fragen der Marktposition der neuen EU-Mitgliedstaaten, Dünger- und Nährstoffberechnungen für die Grünlandbetriebe in Österreich sowie auf Strategien der Milchwirtschaft und Tiergesundheit.

Anmeldungen für die Grünland- und Viehwirtschaftstage sind direkt an die BAL Gumpenstein, Univ.-Doz. Dr. Karl Buchgraber, A-8952 Irdning, Internet: www.gumpenstein.at (Online-Anmeldung) zu richten.

Rückfragen & Kontakt:

Ökosoziales Forum Österreich
Tel.: 01/533 07 97
Fax: 01/533 07 97-90
Mail: info@oesfo.at
Internet: www.oesfo.at.

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMV0002