Platter: Bundesheer unterstützt bei Bewältigung der Schneemassen

Soldaten seit den Morgenstunden im Einsatz

Wien (BMLV) - "Kräfte des Österreichischen Bundesheeres sind seit den frühen Morgenstunden im Einsatz und unterstützen Gemeinden bei der Bewältigung der Schneemassen", sagte heute, Donnerstag, Verteidigungsminister Günther Platter. "Insgesamt sind derzeit 55 Soldaten zur Bewältigung der Schneemassen vor Ort."

Seit den Morgenstunden langen Assistenzanforderungen der betroffenen Bezirke ein. 15 Soldaten der Jägerschule räumen am Bahnhof in Saalfelden Geleise und Weichen auf der Westbahnstrecke frei. In Ried/Innkreis waren seit drei Uhr Früh 18 Soldaten im Einsatz. Weitere Bundesheer-Trupps unterstützen derzeit die Gemeinde Molln/Ramsau mit einem Schneepflug und einem Radlader. Auf Anforderung des Bludenzer Bürgermeisters stellt das Jägerbataillon 24 derzeit 25 Soldaten zur Unterstützung ab. Die Hauptaufgabe der eingesetzten Kräfte ist es, exponierte Stellen, die durch Schneemassen unzugänglich sind, freizulegen. In der Steiermark und Tirol halten sich die alarmierten Bundesheerkräfte für einen weiteren Einsatz bereit.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001