Hans-Peter Raab neuer Präsident des Europäischen Parfümerie-Verbandes

Große Auszeichnung für langjährigen österreichischen Delegierten

Wien (PWK081) - Hans-Peter Raab neuer Präsident des Europäischen Parfümerie-Verbandes
Utl.: Große Auszeichnung für langjährigen österreichischen Delegierten

-Komm.Rat Hans Peter Raab (62) wurde von der Generalversammlung des Europäischen Parfümerieverbandes FEPD zum neuen Präsidenten gewählt. Raab ist selbständiger Parfümerie-Einzelhändler in Linz und Obmann der Berufsgruppe Parfümeriewaren-Einzelhandel der Wirtschaftskammer Österreich. Er übernimmt dieses Amt von Reinhard Dieter Wolf (D).

Mit dieser Wahl wird nicht nur die langjährige verdienstvolle Tätigkeit von Komm.Rat Raab auf internationaler Ebene gewürdigt. Es wird damit auch die Wertschätzung für den österreichischen Parfümeriewarenhandel zum Ausdruck gebracht. Österreichische Betriebe sind im Bereich selektiver Vertriebssysteme für Depotkosmetik als vorbildlich anzusehen.

Raab bezeichnet seine neue Funktion als Präsident der FEPD nicht nur als große Ehre, sondern auch als Herausforderung. Die wirtschaftliche Lage der Parfümeriebranche sei in den einzelnen europäischen Ländern sehr unterschiedlich. Jüngste Veränderungen in der Firmenlandschaft zeugen von dem enormen Strukturwandel, dem der internationale Parfümeriewarenhandel unterworfen ist. "Eine wesentliche Aufgabe der FEPD wird es in Zukunft sein, die Selektivität unseres hochwertigen Sortiments zu wahren", so Präsident Raab abschließend. (hp)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundesgremium des Handels mit Arzneimitteln, Drogerie- und Parfümeriewaren sowie Chemikalien und Farben
Mag. Richard Franta
Tel.: (++43) 0590 900-3000
Fax: (++43) 0590 900-290
h3@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001