19,8 Mio. für wichtige Regionalbahn im Biedermeiertal

Modernisierung der Gutensteinerbahn im Finale

Wien (OTS) - =

Die im Vorjahr begonnenen Baumaßnahmen im Zuge der
Modernisierung der Gutensteinerbahn sollen bis August 2005 abgeschlossen werden. Der aktuelle Stand mit Fakten und Details wurde am 2. Februar 2005 im Gemeindeamt der Marktgemeinde Pernitz interessierten Vertretern der Gemeinden des Biedermeiertales durch den ÖBB-Projektleiter Ing. Richard Sagner vorgestellt. Sowohl im Personen- wie auch im Güterverkehr ist die Gutensteinerbahn eine echte Alternative zur Straße. Das investierte Geld ist gut angelegt. Komfort und Kapazität werden durch den Ausbau wesentlich verbessert, zudem ist auch eine Verkürzung der Fahrzeiten zwischen Gutenstein und Wr.Neustadt um bis zu 14 Minuten möglich. Durch die Optimale Verknüpfung des Fahrplanes in Wr.Neustadt verringert sich die Fahrzeit zwischen Gutenstein und Wien um mehr als 20 Minuten!

Wichtige Investition für gesamte Region - Umsetzung in zwei Bauabschnitten

Die Abwicklung der Bauarbeiten erfolgt in zwei Bauabschnitten, wobei der erste Abschnitt im Bereich Bad Fischau Brunn - Wöllersdorf im Frühjahr 2005 abgeschlossen wird. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme des zweiten Streckenabschnitts Wöllersdorf -Gutenstein ist für August 2005 geplant. Knapp 20 Mio. Euro werden durch die ÖBB in das Projekt investiert. Weitere Investitionen in die Errichtung von Begleitwegen und diverse Straßenverlegungen sind in diesen Kosten noch nicht inkludiert. Die gesamten Arbeiten wurden von Firmen aus der Region durchgeführt, wodurch auch ein wertvoller Beitrag für die Sicherung der Arbeitsplätze geleistet wurde. Die Streckenlänge von Gutenstein bis Wöllersdorf umfasst 24 Kilometer, bis Wr. Neustadt sind es dann weitere 11 Kilometer, wovon der Abschnitt Wöllersdorf - Bad Fischau 5 Kilometer beträgt.

Schiene erspart rund 19.000 LKW-Fahrten im Biedermeiertal
Die Gutensteinerbahn punktet mit beachtlichen Frequenzzahlen und zeigt damit ihren Stellenwert unter den niederösterreichischen Regionalbahnen. Auf der Bahnstrecke zwischen Bad Fischau Brunn und Gutenstein befördert die Personenverkehrs-AG an Werktagen mit 43 planmäßig verkehrenden Personenzügen pro Tag mehr als 1.600 Kunden. Im Güterverkehr nützen neben vielen kleinen Firmen (z.B. Sägewerke), die vor allem land- und forstwirtschaftliche Produkte umschlagen, auch zahlreiche große Firmen (Baustoffe, Elektrogeräte, Hygienepapier-Produkte) die Bahn als umweltfreundliches Transportmittel. Der Bevölkerung im Piestingtal bleiben durch das von den ÖBB beförderte Transportvolumen von etwa 400.000 Tonnen pro Jahr rund 19.000 LKW-Fahrten erspart!

Modernisierung der Gutensteinerbahn im Detail

Die wichtigsten Baumaßnahmen im Zuge der Projektumsetzung umfassen den Neubau der Bahnhöfe Bad Fischau Brunn, Feuerwerksanstalt und Piesting. Durch die Neugestaltung der Bahnsteige wird der Komfort für die Kunden wesentlich verbessert.
Durch die Verlegung der Freileitungen unter die Erde werden auch die Masten entlang der Bahnstrecke nicht mehr benötigt und entfernt. Dies trägt zur Verschönerung des Ortsbildes bei, sind doch besonders in der schönen Jahreszeit zahlreiche Ausflügler im Biedermeiertal unterwegs.

Mit der Installierung eines signalisierten Zugleitbetriebes erfolgt auch die Errichtung bzw. der Umbau von 29 Sicherungsanlagen an Eisenbahnkreuzungen und die Errichtung von 10 Stellwerken. Damit steigt auch die Sicherheit an den Schnittstellen zwischen Schiene und Straße. Durch den teilweisen Wegfall der Abgabe von akustischen Signalen vor Eisenbahnkreuzungen steigt zudem die Lebensqualität der Bahnanrainer. Gleichzeitig mit der Projektumsetzung erfolgten auch Straßenverlegungen und die Errichtung von Begleitwegen, welche auch für Radtouristen zur Verfügung stehen werden.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB Kommunikation Niederösterreich
Mag. Johann Rankl
Telefon ++43(0)2742 93000 3527
Telefax ++43(0)2742 93000 3881
E-Mail: johann.rankl@pv.oebb.at
Internet: www.oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0002