Strache: Weinselige Stimmung der SPÖ in Pamhagen - Nur heiße Luft und Neuwahlgespenster

Wien (OTS) - =

Die Regierungsklausuren der Wiener SPÖ sind bekannt
für ihre Inhaltslosigkeit und Weinseligkeit, so auch dieses Mal in Pamhagen. Bis auf heiße Luft und das Heraufbeschwören von Neuwahlgespenstern ist auch dieses Mal nichts ernsthaftes von der Bürgermeisterpartei zu vernehmen. Es ist erschreckend, wie wenig Gestaltungswillen eine Partei mit absoluter Mandatsmehrheit hat. "Alles wird schlechter unter dieser SPÖ: Die Preise in Wien ziehen an, Tarife und Gebühren steigen, die Arbeitslosigkeit hat ein erschreckend hohes Niveau und viele Betriebe sperren zu. Selbst die Präsentation des SPÖ-Programmes für den Wiener Arbeitsmarkt und Wirtschaftsstandort kommt viel zu spät und entbehrt jeglicher Glaubwürdigkeit, wie sich schon anhand des Versagens in den vergangenen Jahren gezeigt hat. Wenn der SPÖ nichts anderes dazu einfällt, dann Gute-Nacht Wien". Dies stellte heute der Wiener FPÖ-Obmann HC Strache in einer kurzen Reaktion auf die SPÖ-Regierungsklausur im burgenländischen Pamhagen fest. (Schluß) HV nnnn

Rückfragen & Kontakt:

FP-Wien/Klub

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003