In Hernals startet ein weiteres Projekt zur Suchtvorbeugung in Wien

SP Urban: "Was die ÖVP fordert, wird in Wien schon lange umgesetzt!"

Wien (SPW-K) - In Hernals startet im Februar ein Projekt zur Suchtvorbeugung. Gemeinsam mit dem "Fonds Soziales Wien" gibt es zehn Vorträge und Workshops für Jugendliche, Erwachsene und für Personengruppen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Dabei soll aufgezeigt werden, wo die Gefahren von Sucht lauern und wie man sie vermeiden kann. "Wir möchten alle Hernalserinnen und Hernalser ansprechen, vor allem Jugendliche und Erwachsene, die mit Jugendlichen zu tun haben", erklärt SP Bezirksvorsteherin-Stellvertreter Josef Urban.

Gemeinsam mit dem Wiener Drogenkoordinator Michael Dressel und einem Experten des Instituts für Suchtprävention wird Bezirksvorsteherin Dr. Ilse Pfeffer die Anti-Drogen Kampagne am 23.Februar um 19:00 Uhr im Haus der Begegnung in Hernals eröffnen. Das Projekt "Miteinander Leben in Hernals" besteht aus zwei Teilen:
Fünf Veranstaltungen vom 23.Februar bis 15.März sind für Personen gedacht, die viel Kontakt zu Jugendlichen haben, also LehrerInnen, SchuldirektorInnen, PolizistInnen und ÄrztInnen. Themen, wie die Wirkungen von Partydrogen und Cannabis über "legale Verführer" wie Tabak, Alkohol und Glückspiel bis zu gesetzlichen Rahmenbedingungen werden behandelt.
Vom 24.Mai bis zum 22.Juni erfahren Jugendliche und Eltern mehr über die Gefahren von Sucht (vom Glückspiel über Alkopops bis zu illegalen Drogen) und über die Zwänge, die in (Jugend-) Gruppen entstehen.

Projekte im Rahmen von "Miteinander Leben" werden bereits seit einigen Jahren in mehreren Wiener Bezirken durchgeführt. "Die Wiener ÖVP hat heute interessanterweise genau das gefordert, was die Stadtverwaltung seit Jahren praktiziert", stellt Bezirksvorsteherin-Stellvertreter Urban fest. Offenbar habe es die ÖVP aber nicht der Mühe wert befunden, sich darüber zu informieren, sagt Urban. "Während die ÖVP politisiert, setzen wir konkrete Projekte zur Suchtvorbeugung um!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 534 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003