Helsinn und Ribosepharm schliessen Lizenzvertrag für Aloxi" (Palonosetron) in Deutschland ab

Lugano, Schweiz, und München, Deutschland (ots) - Das Schweizer Pharmaunternehmen HELSINN HEALTHCARE SA und das in Deutschland ansässige Pharmaunternehmen RIBOSEPHARM GmbH geben die Unterzeichung eines Vertrags bekannt, der RIBOSEPHARM die Exklusivlizenz zum Vertrieb von ALOXI" (Palonosetron-Hydrochlorid) in Deutschland einräumt.

ALOXI" ist die zweite Generation von 5-HT3-Rezeptorantagonisten und das führende Mittel zur Vorbeugung von durch Chemotherapie verursachter Übelkeit und Erbrechen. ALOXI" verfügt über die besonderen Eigenschaften einer starken Bindungsaffinität, die in verschiedenen weltweit durchgeführten klinischen Versuchen nachgewiesen wurde.

In Europa wurde ALOXI" vom CHMP für die folgenden Indikationen empfohlen: - Vorbeugung akuter Übelkeit und akuten Erbrechens im Zusammenhang mit hoch emetogener Krebs-Chemotherapie, und - Vorbeugung von Übelkeit und Erbrechen im Zusammenhang mit mäßig emetogener Krebs-Chemotherapie.

ALOXI" ist in den USA ein bereits eingetragenes Warenzeichen und wird dort durch Helsinns Lizenzinhaber MGI Pharma erfolgreich vermarktet. Der Gesamtumsatz 2004 für das Produkt mit über einer Mio. Verabreichungen wird schätzungsweise bei 155 bis 160 Mio. USD liegen. Antiemetik-Ratgeber wie beispielsweise der Ratgeber US National Comprehensive Cancer Network für 2004 bezeichneten ALOXI" als bevorzugtes Produkt zur Vorbeugung von akuter und verzögerter Übelkeit und Erbrechen aufgrund von mäßig emetogenen Krebs-Chemotherapien.

"Wir von HELSINN freuen uns auf die Zusammenarbeit mit RIBOSEPHARM", sagte Dr. Riccardo Braglia, Managing Director der HELSINN HEALTHCARE SA. "RIBOSEPHARM verfügt über umfassende Kenntnisse auf dem deutschen Onkologiemarkt und hat ein wahres Interesse sowie feste Entschlossenheit gezeigt, ALOXI" zu einem führenden Produkt zu machen. ALOXI" hat vielen deutschen Patienten während unserer klinischen Tests bereits geholfen, und wir hoffen, die Nebenwirkungen der Chemotherapie für weitere Patienten minimieren zu können."

"ALOXI" wird RIBOSEPHARM dabei helfen, seine wissenschaftliche Kompetenz auf dem Gebiet der Onkologie auszubauen, und das Unternehmen erhält die Möglichkeit, Fuß auf dem Gebiet der Supportivtherapie zu fassen", so Dr. Kudielka, Geschäftsführer von RIBOSEPHARM. "ALOXI(r) fügt sich sehr gut in die Portfoliostrategie von RIBOSEPHARM ein. Wir sind froh darüber, Krebspatienten, auf die wir uns bei unseren Geschäftstätigkeiten konzentrieren, verschiedene Zytostatika mit Zusatzbehandlungen anbieten zu können, die für eine wirkungsvolle und sichere Behandlung notwendig sind."

Übelkeit und Erbrechen aufgrund von Chemotherapie (CINV)

Schätzungen zufolge leiden 85% der Krebspatienten, die sich einer Chemotherapie unterziehen, unter CINV. Bei Auftreten dieser Beschwerden kann es zu einer Verzögerung oder Unterbrechung der chemotherapeutischen Behandlung kommen. Zusatzbehandlungen sind von höchster Bedeutung für die Minderung der Nebenwirkungen der Krebstherapie. Dank der verbesserten Supportivtherapie ist die Krebstherapie für Patienten leichter zu ertragen, sodass sich die Chancen einer letztendlich erfolgreichen Krebstherapie verbessern und die Lebensqualität während der Behandlung steigt.

Über ALOXI"

ALOXI" ist ein selektiver 5-HT3-Rezeptorantagonist, der zur Vorbeugung von CINV entwickelt wurde. ALOXI" zeichnet sich durch eine verlängerte Plasmahalbwertszeit von 40 Stunden und eine gegenüber herkömmlichen Produkten 30-mal stärkere Bindungsaffinität aus. In der dritten Phase der klinischen Tests wurden mehr als 2.800 Patienten mit dem Medikament behandelt, und seit Beginn der Vermarktung in den Vereinigten Staaten wurde ALOXI" über eine Million Mal verabreicht. ALOXI" beugt bei Patienten, die sich der gängigsten Chemotherapiemethode zur Krebsbehandlung, einer mäßig emetogenen Chemotherapie, unterziehen, sowohl akuter als auch verzögerter CINV vor. Weitere Informationen über dieses Produkt sind auf folgenden Websites abrufbar: www.palonosetron.net und www.aloxi.com.

Über HELSINN HEALTHCARE

Die HELSINN HEALTHCARE SA ist ein privates Pharmaunternehmen mit Sitz in der Schweiz und weltweiter Lizenzgeber für ALOXI". Das Kerngeschäft von HELSINN liegt in der Lizenzierung pharmazeutischer Produkte, die Therapie-Nischen füllen. Die Geschäftsstrategie des Unternehmens besteht darin, Teillizenzierungen für neue chemische Wirkstoffe in der Anfangsphase zu erhalten und die Entwicklung dieser Stoffe von präklinischen/klinischen Studien und CMC-Entwicklung bis zum Erhalt der Zulassung für strategische Märkte (USA und Europa) durchzuführen. Anschließend überträgt HELSINN die Vertriebslizenzen für die Produkte auf die jeweiligen Vertriebspartner. Die pharmazeutischen Inhaltsstoffe und die endgültigen Darreichungsformen der Medikamente werden in der cGMP-Einrichtung von HELSINN hergestellt und an Kunden in der ganzen Welt geliefert. Weitere Informationen über HELSINN sind unter www.helsinn.com erhältlich.

Über RIBOSEPHARM

Bei der RIBOSEPHARM GmbH, einem Tochterunternehmen der ratiopharm GmbH/Ulm, einem führenden europäischen Anbieter von Arzneimitteln, handelt es sich um ein in Deutschland ansässiges Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von Arzneimitteln zur Behandlung verschiedener Krebsformen spezialisiert hat. Das führende Zytostatikum Bendamustin ist ein innovatives Arzneimittel, das von der RIBOSEPHARM GmbH entwickelt wurde und in Deutschland zur Behandlung der hämatologisch-onkologischen Erkrankungen Plasmozytom, CLL, NHL sowie Brustkrebs registriert ist.

Darüber hinaus bietet die RIBOSEPHARM GmbH Zytostatika an wie z. B. Epirubicin, Doxorubicin, Carboplatin, N5-Formyltetrahydrofolsäure/Leucovorin und 5-Fluorouracil. 2005 werden weitere Registrierungen für relevante Zytostatika erwartet. Die RIBOSEPHARM GmbH wird ihre Geschäftstätigkeiten in Europa 2005 mit dem Aufbau einer eigenen Vertriebsabteilung für Krankenhäuser aufnehmen, wobei die existierenden Tochterunternehmen von ratiopharm als Logistikplattformen genutzt werden. Weitere Informationen sind abrufbar unter www.ribosepharm.de.

Rückfragen & Kontakt:

Kontaktperson HELSINN:
Rachid BenHamza, Ph.D., Head Business Unit Oncology & Supportive
Care.
(+41) 91-985-21-21. info-hhc@helsinn.com

Kontaktperson RIBOSEPHARM:
Elfi Biedermann, Ph.D., Produktmanagement
(+49) 89-45450-302 elfi.biedermann@ribosepharm.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0005