Amon: Aufhebung der Trinkgeldsteuer bringt Entlastung für Arbeitnehmer

Klasnic und Schützenhöfer erfolgreich

Wien (OTS) - ÖAAB-Generalsekretär Abg.z.NR Werner Amon begrüßte heute, Dienstag, die Ankündigung von Finanzminister Karl-Heinz Grasser, die bestehende gesetzliche Steuerpflicht auf Trinkgelder abzuschaffen. Die steirische Frau Landeshauptmann Waltraud Klasnic und der steirische ÖAAB-Landesobmann Landesrat Hermann Schützenhöfer hätten sich hier klar auch parteiintern durchgesetzt. "Für die von dieser Steuer Betroffenen wird mit diesem Schritt eine klare Entlastungsmaßnahme gesetzt - rechtlich wie auch finanziell", so Amon. ****

Die bisher unbefriedigende Regelung, die niedrigen Lohnabschlüsse in den betroffenen Branchen mit zusätzlichen Trinkgelderträgen zu rechtfertigen und die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer durch die dabei anfallende schwer zu belegende Steuerpflicht in die "rechtliche Grauzone zu drängen", sei damit gebessert worden. Das Leistungsprinzip komme nun auch beim Trinkgeld voll zum Tragen: "Wer durch sein Bemühen vom Kunden höheres Trinkgeld bekommt, dem soll dieses auch im vollen Maße zustehen", schloss Amon.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAAB-Bundesleitung
PR & Kommunikation
Tel.: 01 40 141 224
Fax: 01 40 141 229
E-Mail: presse@oeaab.com
www.oeaab.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AAB0001