ARBÖ: Vor den Semesterferien - Spiele und Decken nicht vergessen

Wien (OTS) - Wer mit Kindern in die Semesterferien fährt, sollte schon jetzt, ein paar Dinge vorbereiten. Rekordstaus werden erwartet - da ist die Kurzweil für Kinder im Auto besonders wichtig. Denn die meisten Kinder verreisen eigentlich gar nicht gerne, da im engen Auto der ständige Bewegungsdrang nicht ausgelebt werden kann. Da sie auch nicht die volle Aufmerksamkeit ihrer Eltern genießen, die ja auf den Verkehr achten müssen, kehrt bald Langeweile ein. Der ARBÖ hat Tipps zusammengestellt, mit denen die Urlaubsfahrt für die Kinder nicht zur Qual wird:

* Hörspiel-CD's oder -Kassetten besorgen - Kinder hören diese während einer langen Autofahrt mit einem Walk- oder Discman am liebsten.

* Reisespiele, bei denen die Spielfiguren mit Magneten versehen sind, verkürzen ebenfalls die Urlaubsfahrt.

* Für Kinder, denen beim Lesen nicht schlecht wird, sorgen neue spannende oder lustige Kinderbücher für Abwechslung.

* Für Kinder, die gerne malen und zeichnen, ein Zeichenbrett vorbereiten, das als Unterlage für die Zeichenblätter dient und an dem mit einer Schnur auch die Zeichenstifte, die schnell mal aus der Hand rutschen, befestigt werden können.

* Gameboy oder andere Spielcomputer mit lustigen Spielen sind ebenfalls sehr beliebt bei reisenden Kids.

* Nicht vergessen, warme Decken und Zusatzbekleidung griffbereit im Auto zu deponieren, um im Stau die Kälte besser ertragen zu können.

Drei beliebte Kinderspiele für unterwegs:

* Ausgeschnitten und entdeckt (mit Vorbereitung): Schon jetzt aus alten Zeitungen Bilder ausschneiden auf denen Dinge abgebildet sind, die man während der Autofahrt entdecken könnte: Tiere, Häusertypen, Bäume, Kirchen, Brücken. Jeder Mitspieler erhält die gleiche Anzahl ausgeschnittener Bilder. Während der Fahrt gilt es nun die Dinge zu entdecken. Wer eines seiner Bilder gefunden hat, legt es zur Seite. Derjenige, der als erster kein Bild mehr hat, gewinnt.

* Kennzeichen-Tiere
Mit den Anfangsbuchstaben der Autokennzeichen muß man einen Tiernamen finden. Zum Beispiel W: Walroß, Wühlmaus oder Wanderratte. Oder LA:
Laus. Wer dann wirklich ein Tier findet, das mit SL beginnt, ist Champion der Urlaubsreise.

* Der letzte Urlaub
Einer erzählt, was alles im letzten Urlaub passiert ist - er baut dabei aber kleine Fehler ein, die erraten werden müssen.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sieglinde Rernböck
Tel.: (++43-1) 89121-244
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0003