ÖAMTC: Sperre der Ringstraße in Wien

Zufahrtskontrollen zur Oper

Wien (ÖAMTC-Presse) - Am Donnerstag (3. Februar) erreicht die Ballsaison ihren Höhepunkt. Prominenz aus dem In- und Ausland trifft einander beim Opernball.

Obwohl zur Zeit noch keine Demonstrationen bei der Polizei angekündigt oder angemeldet sind, sollen aus Sicherheitsgründen auch in diesem Jahr die umliegenden Straßen um die Oper gesperrt werden. Die Zufahrt zur Oper ist nach polizeilichen Kontrollen aber möglich.

Wie der ÖAMTC berichtet, sind von den Sperren unter anderem Kärntner Ring, Opernring und Kärntner Straße betroffen. Donnerstag von etwa 20 bis 22.30 Uhr wird der Verkehr ab dem Schwarzenbergplatz zur ehemaligen 2er-Linie umgeleitet.

ÖAMTC-Tipp: Am Donnerstagabend die Ringstraße mit dem eigenen Fahrzeug meiden und am besten auf die U-Bahn-Linien umsteigen.

Nach Informationen des ÖAMTC gibt es auch Einschränkungen im öffentlichen Verkehr. Von ca. 19 bis 24 Uhr werden folgende Straßenbahn- und Autobuslinien kurzgeführt:
1, 2, 65, D, J, 3a und 59a.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ko

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002