Motz: Weitere Heilpädagogisch-Integrative Kindergartengruppe bewilligt

Integration im Kindergartenalter bringt viele Vorteile

St. Pölten (SPI) - "Heilpädagogisch Integrative Kindergartengruppen sind ein hervorragender Weg, um Kindern mit besonderen Bedürfnissen den Besuch eines ‚normalen' Kindergartens zu ermöglichen. In unserer Gesellschaft war der Umgang mit Menschen mit besonderen Bedürfnissen lange Zeit ein Tabuthema, durch den Beginn der Integration bereits im Kindergartenalter wird hier ein wichtiger Schritt gesetzt, dieses Tabu zu brechen. Kinder mit unterschiedlichen Fähigkeiten haben hier die Möglichkeit voneinander zu lernen. Und dieses voneinander Lernen ist bei weitem keine Einbahnstraße", erläutert der Korneuburger SPNÖ-Landtagsmandatar, LAbg. Mag. Wolfgang Motz. Vom Land Niederösterreich wurde nun die Bewilligung für eine weitere Heilpädagogisch Integrative Kindergartengruppe (HPI) gegeben. Im 3gruppigen Kindergarten Leobendorf, Nußallee wird es in Zukunft möglich sein, auch Kinder mit besonderen Bedürfnissen zu betreuen.****

Der Bedarf zur Führung einer HPI-Kindergartengruppe im Gemeindegebiet wurde bei einem Lokalaugenschein der Kindergartenkommission festgestellt, auch die Eignung der Liegenschaft und der Räumlichkeiten wurden überprüft. Die Marktgemeinde Leobendorf wird darüber hinaus auch, je nach Verfügbarkeit, Integrationsplätze für Kinder aus anderen Gemeinden bereithalten. "Die gemeinsame Betreuung in den HPI-Kindergartengruppen bietet die Möglichkeit das Gemeinsame vor das Trennende zu stellen. Kinder gehen noch weit vorurteilsfreier an neue Situationen heran als Erwachsene - aber aus toleranten Kindern werden einmal tolerante Erwachsene! Toleranz und Solidarität wiederum sollten aber die Grundwerte der Gesellschaft sein", so Motz abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002