EU/Kroatien - Swoboda fordert mehr Anstrengungen der Regierung Sanader

Wien (SK) Der SPÖ-Europaabgeordnete Hannes Swoboda, Kroatien-Berichterstatter des EU-Parlaments, fordert, dass "die kroatische Regierung unter Ministerpräsident Sanader bis zur geplanten Aufnahme der EU-Beitrittsverhandlungen am 17. März alles in ihrer Macht stehende unternimmt, um General Gotovina vor das Haager Kriegsverbrechertribunal zu bringen." Die EU-Kommission hatte heute mit einer Verschiebung des Beginns der Beitrittsverhandlungen gedroht, falls Kroatien nicht die Kooperation mit dem Tribunal verbessere. ****

Angesichts der Tatsache, dass Serbien derzeit Druck auf gesuchte Kriegsverbrecher ausübe, sich zu stellen, müsse der EU-Kandidat Kroatien rasch handeln. "Die EU-Kommission ihrerseits sollte der kroatischen Regierung alle vorliegenden konkreten Hinweise über den Aufenthaltsort Gotovinas zur Verfügung stellen", schloss Swoboda. (Schluss) ps/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0011