Brosz: Typisch ÖVP - Augenauswischerei von Khol bei 2/3-Schulmaterie

Kritik an fortgesetzter ÖVP-Blockadehaltung im Bildungsbereich

OTS (Wien) "Das ist typisch ÖVP und eine einzige Augenauswischerei", reagiert der Bildungssprecher der Grünen, Dieter Brosz auf die heutigen Aussagen von NR-Präsident Khol zur Beibehaltung der Zeit-Drittel-Materie im Schulbereich, und weiter. "Um im Bildungsbereich sinnvoll reformieren zu können, muss die Zwei-Drittel-Verpflichtung ersatzlos gestrichen werden."

"Wenn Khol meint, dass z. B. die Schulorganisation weiterhin Zwei-Drittel-Materie bleiben müsse, dann verharrt er damit in der bildungspolitischen Blockadehaltung der ÖVP. Das würde bedeuten, sämtliche Reformen weiterhin nur über skurril aufgeblasene Schulversuche zu machen", erläutert Brosz. Und Ministerin Gehrer spreche in diesem Zusammenhang immer davon, dass es ja nicht so sein könne, dass man für die Umbenennung des Schulgegenstandes ‚Leibesübungen’ in ‚Bewegung und Sport’ einen Zwei-Drittel-Mehrheit brauche.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003