Volkshilfe: Treffen mit Prokop in guter Atmosphäre verlaufen

Auch inhaltlich wurde in einigen Punkten Übereinstimmung erzielt.

Wien (OTS) - Das von Frau Bundesminister Liese Prokop angekündigte Treffen mit Vertretern von NGO`s, die in der Flüchtlingsbetreuung aktiv sind fand heute Vormittag statt. Für die Volkshilfe Österreich nahm Geschäftsführer Erich Fenninger an dem Gespräch teil und zeigte sich danach "erfreut über die gute und konstruktive Atmosphäre des Gesprächs. In einigen Punkten, wie etwa der personellen Aufstockung der Asylbehörden wurde Übereinstimmung erzielt. Diese Aufstockung wurde von uns lange gefordert und ist unbedingt notwendig, um die Verfahren rascher und in deutlich verbesserter Qualität abwickeln zu können."

Für die Vertreter der Organisationen gilt es, das bestehende Asylgesetz zu verbessern. Eine komplette Neufassung zieht wieder große Veränderungen im Verwaltungsapparat nach sich, bindet Ressourcen und wird daher für wenig sinnvoll erachtet.

Es wurden Gespräche auf ExpertInnenebene vereinbart, um auch noch weitere Punkte im Detail zu behandeln. Fenninger abschließend: "Für die Volkshilfe ist das der geforderte Neustart und wir sind zuversichtlich, dass wir mit gutem Willen eine menschenrechtskonforme Regelung des Umganges mit schutzsuchenden Menschen in Österreich erreichen werden."

Rückfragen & Kontakt:

Erwin Berger, Volkshilfe Österreich
Tel.: 0676 83 402 215

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VHO0001